1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Hartz und herzlich: Nach Tod von Dagmar (†67) – Grab-Foto im Netz aufgetaucht

Erstellt:

Von: Sina Koch

Kommentare

Knapp fünf Monate nach dem überraschenden Tod der „Hartz und herzlich“-Bekanntheit Dagmar taucht ein Foto ihres Grabes im Netz auf. Und es ist wirklich liebevoll gepflegt:

Mit nur 67 Jahren starb „Hartz und herzlich“-Zuschauerliebling Dagmar am 8. November 2021 unerwartet. Die Rentnerin litt an der chronischen Lungenkrankheit COPD und bekam immer schlechter Luft. Schwere Hustenanfälle machten ihr täglich zu schaffen und plagten sie sogar im Schlaf.

SendungHartz und herzlich
DrehortBenz Baracken, Mannheim
SenderRTLZWEI

„Hartz und herzlich“: Nach Dagmars Tod – die Benz-Baracken tragen Trauer

Seit dem 8. November 2021 ist in den Benz-Baracken nichts, wie es einmal war. Die Nachbarschaft und die „Hartz und herzlich“-Fans trauern um Dagmar, die gute Seele der Benz-Baracken. Auch Dagmars Freunde erinnern sich noch genau an den Tag.

Als auffiel, dass die Rentnerin an diesem Tag noch nicht gesehen wurde, entstand Unruhe in der Nachbarschaft. Niemand konnte begreifen, dass Dagmar, der Star von „Hartz und herzlich“ an den Folgen eines Hirnschlags starb.

„Hartz und herzlich“: Beerdigung von Dagmar (†67) – hier wurde die Kult-Bewohnerin beigesetzt

Am 26. November konnten ihre Liebsten nochmal Abschied nehmen: Die 28-fache Oma und achtfache Mutter wurde in Mannheim im Kreis ihrer engsten Freunde und Familie beigesetzt. Auch die „Hartz und herzlich“-Fans haben vor dem heimischen Fernseher Abschied von der Kult-Bewohnerin nehmen können, denn die bewegenden und emotionalen Bilder der Trauerfeier wurden in einer „Hartz und herzlich“-Sonderfolge ausgestrahlt.

Nachdem die letzten Episoden der Sozialdoku, in denen Dagmar weiterhin zu sehen war, ausgestrahlt wurden, wurde es jedoch nicht still um die „Hartz und herzlich“-Ikone. Die gute Seele der Benz-Baracken bleibt unvergessen: Immer wieder folgen Nachrufe der Benz-Baracken-Bewohner auf Dagmar und auch die Fans der RTLZWEI-Doku trauern.

„Hartz und herzlich“: Fan postet Foto von Dagmars letzter Ruhestätte – so sieht das Grab aus

Dagmar wird immer in den Herzen der Zuschauer sein. Ein „Hartz und herzlich“-Fan hatte allem Anschein nach das Bedürfnis der Mannheimerin erneut zu gedenken – und postet ein Foto ihrer letzten Ruhestätte auf Twitter. Zu sehen ist das liebevoll gestaltete Grab der Benz-Baracklerin.

Frische Schnittblumen, weiße Steine, viele Engel und eine Rose: Die Grabstätte der guten Seele des Viertels scheint mit besonderer Sorgfalt und Mühe gepflegt zu werden – und ist sogar, passend zur Oster-Zeit, mit bunten Eiern dekoriert worden. Die Familie der TV-Bekanntheit hofft, dass Dagmar „da oben glücklich, zufrieden ist und keine Angst mehr haben muss, vor ihrer Krankheit“, wie sie in der Sondersendung „Hartz und herzlich – Abschied von Dagmar“ preisgeben.

„Hartz und herzlich“: Dagmars (†67) letzter Wunsch bleibt leider unerfüllt

Der Tod der 67-Jährigen kam für viele Benz-Baracken-Bewohner und Zuschauer überraschend, denn Dagmar schien es nach dem letzten Familien-Urlaub vor ihrem Tod viel besser zu gehen. Dagmar hatte sich immer erhofft 70 Jahre alt zu werden – doch dieser Wunsch blieb traurigerweise unerfüllt.

Nur wenige Monate nach Dagmars Tod wurde das letzte Material von „Hartz und herzlich“-Liebling Dagmar im TV ausgestrahlt. Ihr letzter Satz in der RTLZWEI-Sendung bezieht sich – wenig überraschend bei ihrer Leidenschaft für Pflanzen und Blumen – auf die Arbeiten, die noch in ihrem geliebten Garten verrichtet werden mussten. (sik)

Auch interessant

Kommentare