1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Bachelorette: Ex-Kandidat vor Gericht – ist Aurelio Savina ein „Autobumser“?

Erstellt:

Von: Fabienne Schimbeno

Kommentare

Aurelio Savina nahm 2014 bei der „Bachelorette“ auf RTL teil. Jetzt muss der Deutsch-Italiener vor Gericht. Der Grund: Gewerbsmäßiger Betrug und Urkundenfälschung in mehreren Fällen.

Aurelio Savina ist im Trash-TV kein Unbekannter. Neben der „Bachelorette“ auf RTL war er bereits in vielen anderen Reality-Formaten zu sehen, wie zum Beispiel „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ oder „Das Sommerhaus der Stars“. Der Deutsch-Italiener fiel vor allem durch seine prollige Art auf. Genau diese könnte ihm jetzt zum Verhängnis werden – denn die Staatsanwaltschaft Bochum ist sich sicher: Aurelio Savina ist Teil der sogenannten „Autobumser“-Bande:

NameAurelio Savina
Geburtsdatum10. Januar 1978
GeburtsortHagen, Nordrhein-Westfalen
TV-AuftritteDie Bachelorette (2014), Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! (2015), Das Sommerhaus der Stars (2017), Bachelor in Paradise (2019), Like Me – I'm Famous (TVNow) etc.

Aurelio Savina wurde von Ex-Bachelorette Anna Hofbauer abserviert

Aurelio Savina sorgte in der Vergangenheit bereits für die ein oder anderen Schlagzeilen. In der 2. Staffel von „Die Bachelorette“ (2014) musste er bereits nach wenigen Runden gehen. Die damalige Rosen-Verteilerin Anna Hofbauer servierte den Macho knallhart ab. Vor kurzem ist die schwangere Ex-„Bachelorette“ übrigens am Coronavirus erkrankt. Auf Instagram schilderte sie ihren Verlauf.

2016 schien Aurelio Savina dann endlich die große Liebe gefunden zu haben: Mit Partnerin Lisa Freidinger zog er 2017 ins „Sommerhaus der Stars“. Die beiden trennten sich aber ein Jahr später wieder. „Wir trennen uns in Liebe und tiefstem gegenseitigen Respekt“, soll Lisa damals auf ihrem Instagram-Kanal gepostet haben. Die beiden hätten sich ewige Freundschaft geschworen und würden immer füreinander da sein.

Ex-„Bachelorette“-Kandidat Aurelio Savina
Ex-„Bachelorette“-Kandidat Aurelio Savina muss vor Gericht. © Geisler-Fotopress/dpa

Ex-„Bachelorette“-Kandidat Aurelio muss vor Gericht – das steckt hinter den sogenannten „Autobumsern“

Und in der Tat: Auch Aurelios Ex-Partnerin soll in die kriminellen Machenschaften verwickelt sein. Laut Informationen von BILD soll Lisa Freidinger bewusst einen Unfall verursacht haben, um die Versicherungsleistung von 16.700 Euro zu kassieren. „Dazu reichte er (Aurelio Savina) gefälschte Rechnungen in Höhe von 7.715 Euro und 1.800 Euro ein“, bestätigte eine Gerichtssprecherin der BILD.

Lisas Verfahren sei aber wieder abgetrennt worden. „Autobumser“ provozieren oder leiten bewusst Auffahrunfälle mit Sachschäden her, um dann das Geld von der Versicherung abzukassieren. Das geschieht zum Beispiel durch abruptes Bremsen. Wie die BILD berichtet, geht die Versicherungswirtschaft davon aus, dass etwa zehn Prozent aller Verkehrsunfälle in Deutschland Anzeichen einer Manipulation aufweisen.

Anklage gegen Ex-“Bachelorette“-Kandidat erhoben – wann der Prozess gegen Aurelio Savina startet

Der geschätzte Sachschaden pro Jahr beliefe sich auf eine Summe von 2 Milliarden Euro. Aurelio Savina und seine Ex-Partnerin Lisa Freidinger wollten sich bislang nicht zu den Vorwürfen äußern. Der Prozessauftakt ist am 15. August 2022 am Landgericht in Bochum. 22 Personen sollen angeklagt sein. Die Anklageschrift umfasse laut BILD-Informationen 225 Seiten.

Auch in diesem Jahr wird es wieder eine neue Staffel von „Die Bachelorette“ auf RTL geben. Viel ist bislang noch nicht bekannt. Es ist allerdings davon auszugehen, dass die neue Ausgabe der Datingshow wieder im Sommer auf RTL ausgestrahlt wird. Über eine potenzielle Rosen-Verteilerin wird sogar auch schon gemunkelt. Ob sie sich am Ende auch mit einem Kriminellen abgeben muss? (fas)

Auch interessant

Kommentare