1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Bachelor: „Tiefpunkt erreicht – Sarg-Szene schockiert RTL-Zuschauer

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Abenteuerliche und ungewöhnliche Dates sind in der beliebten RTL-Show „Der Bachelor“ an der Tagesordnung. Was sich der Sender für Folge fünf ausdachte, ließ jedoch nicht nur die Kandidatinnen, sondern auch die Zuschauer entsetzt zurück.

Cabo San Lucas - Seit dem 26. Januar gibt es wieder jeden Mittwoch kreischende Frauen, unangenehme Gespräche und abenteuerliche Dates - oder auch die Kuppelshow „Der Bachelor“ zu sehen. Gemeinsam wird aus dem Flugzeug gesprungen, im Infinity-Pool geschwommen oder getanzt. Was sich der Sender jedoch für die fünfte, aktuell nur bei TVNOW einsehbare Folge des TV-Formats ausdachte, macht einige Zuschauer fassungslos, wie tz.de berichtet.

Dominik Stuckmanndeutscher TV-Darsteller
Geboren21. Januar 1992
StudiumSportwissenschaften und Sportmanagement,
WohnortGran Canaria

Kontroverse um „Bachelor“ Dominik Stuckmann

Die Rolle des begehrten RTL-Rosenkavaliers übernimmt in diesem Jahr Dominik Stuckmann (30). In neun Folgen möchte der diesjährige „Bachelor“ die Partnerin für‘s Leben finden - und die Zuschauer von sich überzeugen. Dies gelang dem 30-Jährigen zu Beginn der Staffel jedoch nur begrenzt. So kritisierten Fans der Show unter anderem die schlüpfrigen Witze sowie peinlichen Sprüche des Unternehmers.

Auch dass zwei Frauen die Villa in Mexiko freiwillig verließen, gab der Kontroverse zusätzlichen Zunder. Erst als sich der 30-Jährige in der vierten Folge verletzlicher und offener zeigte, nahm die Anzahl kritischer Kommentare in den sozialen Medien ab. Dafür kritisieren die Zuschauer nach der fünften Folge weniger den TV-Darsteller, sondern vielmehr die Machart der Sendung.

Der „Bachelor“ im Sarg, die Kandidatinnen drum herum
Ein Date in der fünften Folge „Der Bachelor“ wird als „schlimmstes Date aller Zeiten“ betitelt © RTL

„Schlimmstes Date ever“ - Horror-Date beim „Bachelor“

Wie schon in den Staffeln zuvor, wird in Folge fünf von „Der Bachelor“ der „Día de Muertos“ - das traditionell mexikanische Fest der Toten - gefeiert. Dafür verkleideten und schminkten sich Dominik sowie seine fünf Auserwählten - Jana Maria, Nele, Yasmin, Christina und Christina Aurora in traditionell mexikanischen Farben.

Doch vor Ort folgt dann der Schock für die Kandidatinnen. Denn statt einer unbeschwerten Feier erwartete die Ladies ein makabres Prozedere: der „Bachelor“ legte sich in einen Sarg und bat die Damen, letzte Abschiedsworte an ihn zur richten - so, als wären sie gerade auf einer echten Beerdigung.

„Tiefpunkt erreicht“ - RTL-Zuschauer wegen geschmackloser Sarg-Szene beim Bachelor entsetzt

Klar also, dass diese Date-Idee bei den Kandidatinnen auf nur wenig Begeisterung stieß. „Wenn man mich fragen würde, was das schlimmste Date ever war bei mir, dann würde ich auf jeden Fall mit ‚heute‘ antworten“, gab Kandidatin Christina im Anschluss zu. Und nicht nur die TV-Teilnehmerinnen, sondern auch etliche Zuschauer sind von der geschmacklosen Sarg-Szene entsetzt.

Darum ist es wenig verwunderlich, dass diese sich in den sozialen Medien Luft machten. „Unfassbar geschmacklos, ich kann wirklich nicht nachvollziehen welcher Praktikant diese Idee hatte. Ich bin so schockiert“, schrieb eine Zuschauerin. „RTL ihr habt ein neues low erreicht, Glückwunsch“, eine andere. „Der Tiefpunkt ist somit auch beim Bachelor erreicht“, ist sich eine weitere Userin sicher.

Auch in diesem Jahr wird wieder über die Rosenanwärterinnen der RTL-Kuppelshow „Der Bachelor“ diskutiert. Nutzen die Kandidatinnen das Format nur als Sprungbrett für eine Reality-TV-Karriere oder suchen sie wirklich die ganz große Liebe? Ex-Bachelor Oliver Sanne hat eine ganz klare Meinung dazu.

Auch interessant

Kommentare