1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Der Bachelor (RTL): Tränen, Notarzt und offene Türen – diese Szenen wurden nie im TV gezeigt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Klaudia Kendi-Prill

„Der Bachelor“ (RTL) - Das Finale der Kuppelshow mit Rosenkavalier Niko Griesert endet mit einem Paukenschlag. Doch vieles, was in der Mädelsvilla passiert ist, wurde nie im TV gezeigt.

Das Coronavirus hat der aktuellen Staffel „Der Bachelor“ einen Strich durch die Rechnung gemacht. Erstmals kamen die Kandidatinnen nicht an einem tropisch-idyllischen Plätzchen unter, sondern in einer Villa in Potsdam. Bei wem deswegen Neid aufgekommen ist, sollte sich vor Augen halten, dass die Unterkunft der Bachelor-Kandidatinnen mit Kameras gespickt war, die Damen wurden sogar beim Schlafen gefilmt. Nur das Badezimmer war kamerafreie Zone. Das Licht ist nach Bild-Informationen erst ausgegangen wenn alle im Bett waren. Dass Kandidatinnen mit Scheinwerfern geweckt worden sind, dementiert RTL. Die Ladys sollen nur geweckt worden sein, wenn ein Date mit dem Bachelor angestanden hat. Sie sollten ihr Treffen mit ihm ja nicht verschlafen. Wegen technischer Probleme hat jedoch ein Scheinwerfer eine ganze Nacht lang gebrannt. Upps...

Bachelor (RTL): Kandidatinnen mussten bei offener Schlafzimmertür schlafen

Wie die Bild-Zeitung weiter berichtet, durften die Damen ihre Schlafzimmertüren nicht schließen. Laut RTL ist dies auf den Brandschutz, technische Aufbauten und Kabelverläufe zurückzuführen. Doch natürlich gab es auch schöne und emotionale Momente in der Mädelsvilla. So hätten die Bachelor-Kandidatinnen oft miteinander gesungen oder Spiele wie „Ich habe noch nie“ gespielt.

Für Aufregung sorgte ein Bienenstich bei Kandidatin Laura. Vorsorglich ist ein Krankenwagen angerückt, sodass der Stich ärztlich begutachtet worden konnte. Das ist jedoch NICHTS gegen das Drama, das sich im Finale anbahnen sollte – und nach dem der vermeintlich sympathische Bachelor einen ausgewachsenen Shitstorm im Netz kassierte.

Bachelor (RTL): Wussten die Kandidatinnen vorher wie Niko Griesert aussieht?

Im Vorfeld wissen die Bachelor-Kandidatinnen nicht um welchen Rosenkavalier sie buhlen werden und wie er aussieht. Wie die Bild-Zeitung berichtet, sollen es am Set aber eine Panne gegeben haben. In der Mädelsvilla soll sich schnell herumgesprochen haben, dass es sich beim Rosenkavalier um Niko Griesert, den gut aussehenden Sohn des Osnabrücker Oberbürgermeisters, Wolfgang Griesert (63) handelt soll. Da ein Make-Up-Artist positiv auf das Coronavirus getestet worden ist, mussten fünf Kandidatinnen in Quarantäne. Dort sollen sie dann den Namen des Bachelors gegoogelt haben.

Der Bachelor (RTL): Diese Tränendramen wurde nicht im TV gezeigt

Obwohl die Bachelor-Staffel voll mit Dramen, Tränen und Ausrastern war, sollen zwei emotionale Ausbrüche den RTL-Zuschauern vorenthalten worden sein. Zum einen soll Bachelor-Kandidatin Denise Hersing geweint haben, als sie den Bachelor noch einmal küssen wollte und er seinen Kopf weggedreht hat. Zur Erinnerung: Denise war die erste Teilnehmerin, die Niko Griesert geknutscht hat. Schnell bereute er es jedoch nicht Mimi seinen ersten Kuss geschenkt zu haben. Doch nicht nur bei den Kandidatinnen, auch bei Niko Griesert flossen die Tränen weil seine Tochter in den USA lebt und er sie nicht so oft sehen kann.

Wie die Kandidaten ihre Zeit beim Bachelor erlebt haben, wer mit wem zusammen ist und wie es ihnen jetzt geht, erfahren wir bei großen Wiedersehen „Der Bachelor - Nach der letzten Rose“ am 24. März um 20:15 Uhr auf RTL. Wer ein TVNOW-Abo hat kann die Bachelor-Sondersendung schon einige Tage vorher streamen. (kp)

Auch interessant