1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Apache 207 präsentiert eigenen Wein – und richtet besondere Botschaft an Fans

Erstellt:

Von: Fabienne Schimbeno

Kommentare

Rheinland-Pfalz - Vor rund 500 Gästen hat Kult-Rapper Apache 207 seinen eigenen Wein vorgestellt. MANNHEIM24 war vor Ort und hat mit Fans, VIPs und Verantwortlichen gesprochen:

„Sag mir, wo bist Du? Baby, I miss you. Too sad to disco“ – unter dem Motto seines aktuellen Albums hat Apache 207 am Mittwoch (25. Mai) seinen eigenen Weißwein Cuvée präsentiert. Rund 500 Gäste versammeln sich ab 18 Uhr auf dem Weingut Faubel in Maikammer in Rheinland-Pfalz, um mit dem Rapper aus Ludwigshafen anzustoßen. Der 2-Meter-Mann lässt auch nicht lange auf sich warten – gegen 19:30 Uhr tritt der 24-Jährige auf und hat eine besondere Botschaft für seine Fans im Gepäck:

KünstlernameApache 207
Bürgerlicher NameVolkan Yaman
Geburtsdatum23. Oktober 1997
GeburtsortLudwigshafen am Rhein
Körpergröße2 Meter

Apache 207: Rapper stellt eigenen Wein vor – 14.000 Anmeldungen für Event in RLP

Bereits am Dienstag (17. Mai) kündigt Apache 207 an, seinen eigenen Wein rauszubringen und anlässlich dessen eine Riesen-Party zu veranstalten. Eine Mega-Überraschung, denn in den vergangenen Monaten blieb es eher ruhig um den Rapper aus Ludwigshafen. Coronabedingte Absagen seiner Tour machten es dem 24-Jährigen schwer, auf der Bildfläche zu erscheinen. Logisch, dass sich die Fans da direkt auf Karten für seine exklusive Weißwein-Party stürzten:

Rund 14.000 Anmeldungen aus ganz Deutschland gingen laut Management für die heißbegehrten Tickets ein. Am Ende durften rund 400 an der Veranstaltung teilnehmen und sich für 15 Euro über eine exklusive Party mit einem Gratis-Glas von Apaches Cuvée, bestehend aus Riesling und Sauvignon blanc, freuen.

„Musste zweimal lesen“: Fans über ihre Teilnahme bei Apaches Weißwein-Party

Der Dresscode am Abend? „All white“. Schon vor 18 Uhr bildet sich eine Riesen-Schlange von weißen Kleidern, Röcken und Anzügen vor dem Weingut Faubel in Maikammer. Zwei Mädchen aus Ludwigshafen hatten Glück und konnten sich eines der begehrten Tickets sichern: „Ich musste zweimal lesen, um zu begreifen, dass wir diese Karten tatsächlich bekommen haben“, erzählt Alea, eines der beiden Mädchen.

Die Girls sind Apache-207-Fan seit der ersten Stunde. Nicht zuletzt, weil er aus ihrer Gegend kommt. „Es ist etwas ganz Privilegiertes heute hier zu sein“, findet Maja, die Freundin von Alea. Aus 14.000 Mitbewerbern ausgewählt worden zu sein, sei schon etwas ganz Besonderes.

Apache 207 stellt eigenen Wein vor: So schmeckt der „Too sad to disco“ Cuvée

Neben Fans sind am Abend auch geladene Gäste anwesend: Im VIP-Bereich der Veranstaltung tummeln sich Freunde, Verwandte, DJs, Unternehmer, Musikproduzenten und Influencer. Auch die Co-Founder, Alisa und Etienne, des Mannheimer Start-ups „Purelei“ haben eine Einladung für Apaches Wein-Release-Party erhalten. Sie kommen selbst aus der Pfalz und haben schon das ein oder andere Glas Wein getrunken.

Über Apaches Cuvée sagen sie: „Sehr lecker!“. Sie hätten sich zu Beginn noch gar nicht vorstellen können, wie ein Wein von Apache 207 schmecken könnte – doch das Feedback fällt sichtlich positiv aus.

Rund 500 Gäste feiern zusammen mit Apache 207 den „Too sad to disco“ Cuvée. (Fotomontage)
Rund 500 Gäste feiern zusammen mit Apache 207 den „Too sad to disco“ Cuvée. (Fotomontage) © Paul Wessling/Montage HEADLINE24

Gegen 19:30 Uhr: Apache 207 betritt das Weingut Faubel in RLP – Nachbarn staunen

Ja, aber wo bleibt denn eigentlich der Mann des Abends? Gegen 19:30 Uhr gehen plötzlich etliche Smartphones in die Höhe. Videoaufnahmen werden gemacht, es wird gekrischen und gejubelt – Apache kommt.

In kurzem weißen Prada-Outfit schlendert er über den Hof des Weinguts. Mit seinen wuchtigen schwarzen Sandaletten-Stiefeln wirkt der 2-Meter-Mann noch zehnmal so groß. Auch die Nachbarn gegenüber vom Weingut in Maikammer haben zu staunen und verbringen den gesamten Abend auf dem Balkon und feiern mit. Übrigens ist Apache 207 Top-Act beim neuen „BASE!“-Festival in Oberhausen.

Apache 207 stellt eigenen Wein vor – und hat besondere Botschaft im Gepäck

„Vielen, vielen lieben Dank, dass Ihr alle heute hierher gekommen seid“, tritt Apache-207-Manager Johannes ans Mikrofon. Man freue sich riesig, den Abend miteinander verbringen zu können. Schon früher haben sich Apache und seine Freunde auf Weinfesten in der Pfalz rumgetrieben. „Wir hatten nur ein Problem“, sagt Johannes, „wir konnten uns nie auf einen Wein verständigen“.

Am Ende ist dann die Idee des eigenen Cuvée Weißweins entstanden. „Wein kann verbinden und der Wein hat uns heute alle hier verbunden, dass wir heute Abend hier sein dürfen“, sagt Johannes. Man wünsche den Gästen viel Spaß, einen regen Austausch sowie einen guten Abend. Und da tritt Apache 207 plötzlich ans Mikrofon und ergänzt: „Ihr seht alle geil aus!“

„Ein absolut gelungener Abend“: Veranstalter über Apaches Weinparty

Nachdem Apache 207 zu seinen Fans gesprochen hat, zieht er sich in den VIP-Bereich zurück, wo er den Rest des Abends genießt. Für Manager Johannes steht fest: „Es war ein absolut gelungener Abend, der sich für jeden angefühlt hat wie ein Abend unter Freunden“.

Und auch Weingut-Chef Gerd Faubel findet: „Es war ein Genuss, vom Anfang bis zum Schluss!“ Ob es künftig noch weitere Weinfeste mit Apache 207 geben wird? Da halten sich die Verantwortlichen bislang noch bedeckt. Feststeht: Mit seinem kleinen, exklusiven Event hat der Rapper voll ins Schwarze getroffen! (fas)

Auch interessant

Kommentare