1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Familienvater durch Haustür erschossen - Mordfall bei „Aktenzeichen XY“ (ZDF)

Erstellt: Aktualisiert:

Plötzlich mit einer Pistole bedroht wurde ein 24-jähriger Mann in Oberföhring. (Symbolbild)
Plötzlich mit einer Pistole bedroht wurde ein 24-jähriger Mann in Oberföhring. (Symbolbild) © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

In der ZDF-Sondersendung „Aktenzeichen XY gelöst“ wird am Mittwoch (20.15 Uhr) über einen Mordfall berichtet. Ein 53-jähriger Familienvater war 2013 durch eine verschlossene Haustür erschossen worden.

Kriminalhauptkommissar Berndt Fischer und Kriminalhauptkommissarin Judith Johne von der Kriminalpolizei sowie die Tochter des Getöteten berichten über den Fall. Sie werden am Mittwochabend in der ZDF-Sondersendung „Aktenzeichen XY gelöst“* zu Gast sein. Das teilt das Polizeipräsidium Südosthessen mit.

Die Ermittler und die Tochter werden über den Mord, der am 7. September 2013 in der Gallienstraße in Hanau geschah, berichten. „Die Tat hatte damals nicht nur in der Region, sondern auch bundesweit für viel Aufsehen gesorgt, da der 53-jährige Familienvater durch die geschlossene Haustür hindurch erschossen wurde“, heißt es in der Mitteilung der Polizei. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant