1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Dreister Überfall in Köln – erkennen Zuschauer von „Aktenzeichen XY“ die Räuber?

Erstellt:

Von: Teresa Knoll

Kommentare

Kurz vor Weihnachten 2021 überfallen drei Räuber einen Laden und erbeuten innerhalb kürzester Zeit 50.000 Euro. Die Sendung „Aktenzeichen XY“ rollt den Fall im ZDF neu auf.

Am Mittwoch (21. September) gibt es wieder eine spannende Folge „Aktenzeichen XY“ im ZDF. Die Kripo Köln stellt den Fall von drei dreisten Räubern vor, die im Stadtteil Raderberg einen rekordverdächtigen Überfall verüben. Innerhalb kurzer Zeit erbeuten sie 50.000 Euro in einem Feinkostladen. Überwachungskameras zeichnen den Vorfall auf, aber die Polizei hofft nun auch auf Hinweise von den Zuschauern.

„Aktenzeichen XY“ zeigt dreisten Überfall – Tat ereignete sich einen Tag vor Weihnachten

Einen Tag vor Weihnachten sind gerade die Innenstädte in Metropolen wie Köln überfüllt. Schließlich ist es dann schon kurz vor knapp, um die letzten vergessenen Geschenke zu besorgen. Besonders dreiste Räuber suchen sich den 23. Dezember 2021 für einen Überfall aus – und das erfolgreich, denn bis heute konnte die Polizei sie nicht aufspüren.

Auch in dem Feinkostladen am Großmarkt im Kölner Stadtteil Raderberg gehen noch Dutzende Kunden ein und aus. Gegen 17.30 Uhr passiert es: Drei mit Skimasken vermummte Männer tauchen vor dem Geschäft auf. Einen Überfall auf einen Burgerladen mit einem Beil behandelt „Aktenzeichen XY“ ebenfalls.

Filmreifer Überfall bei „Aktenzeichen XY“: Diebe brauchen nur eine Minute

Die nächsten Szenen sind filmreif: Zwei der Räuber holen Waffen aus Sporttaschen und dringen in das Geschäft ein, während der dritte draußen Schmiere steht und dafür sorgt, dass niemand mehr in das Feinkostgeschäft kommt. Drinnen öffnet einer der Männer den Rollcontainer mit den Tageseinnahmen. Die Beute: 50.000 Euro, die in einer Sporttasche verschwinden. Dabei löst sich ein Schuss.

Rekordverdächtig: Das Ganze spielt sich innerhalb von einer Minute ab. Die Diebe können fliehen. Zeugen beobachten die Tat und auch die Nummernschilder des Autos sind bekannt. Es stellt sich heraus, dass sie gestohlen sind. Die Spur der flinken Räuber kann noch bis zur Raderberger Straße verfolgt werden, dann verliert sie sich. Nur kurz verliert eine Radfahrerin ihren Ehemann aus den Augen – er verschwindet spurlos.

Überfall in Köln bei „Aktenzeichen XY“: Ermittler hoffen auf Hinweise der Zuschauer

Der Überfall wird sogar von Überwachungskameras aufgezeichnet, die bei der Folge „Aktenzeichen XY“ gezeigt werden. Trotzdem können die Ermittler die dreisten Räuber nicht finden und hoffen auf Hinweise der Zuschauer. Hier findest Du alle Sendetermine für „Aktenzeichen XY“ im ZDF.

Zuschauer von „Aktenzeichen XY“ können am Sendeabend (20:15 bis 1:30 Uhr) unter (089) 95 01 95 Hinweise im Studio abgeben. Auch die Kontaktdaten der Dienststellen, die für den jeweiligen Fall zuständig sind, werden während der Sendung gezeigt. Zeugen können sich außerdem per E-Mail an die Redaktion von „Aktenzeichen XY“ unter xy@zdf.de wenden. (resa)

Auch interessant

Kommentare