1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Brutaler Raub bei „Aktenzeichen XY“: Überfall auf Seniorin und gehörlosen Sohn

Erstellt:

Von: Katja Becher

Kommentare

Die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ beschäftigt sich mit einem brutalen Überfall auf eine 82-jährige Frau und ihren gehörlosen Sohn. Können die ZDF-Zuschauer den entscheidenden Hinweis geben?

Am Mittwoch (24. August) strahlt das ZDF eine neue Folge der Sendung „Aktenzeichen XY“ aus. Auch der brutale Raubüberfall auf eine Seniorin und ihren gehörlosen Sohn in Peine (Niedersachsen), der die Ermittler seit Anfang August 2021 beschäftigt, wird Thema in der Fahndungssendung. Können die XY-Zuschauer der Polizei helfen, die beiden Täter zu überführen?

„Aktenzeichen XY“: Brutaler Raubüberfall schockt Pleine – Seniorin und gehörloser Sohn bedroht

An einem August-Tag im Jahr 2021 klingelt es um 7:30 Uhr bei einer 82-jährigen Frau aus dem niedersächsischen Pleine. Die Seniorin erwartet eigentlich ihre Therapeutin – doch stattdessen stürmen zwei maskierte Männer ins Haus. Während die verängstigte Frau von den Tätern bedroht wird, bekommt ihr gehörloser Sohn, der sich im oberen Stockwerk aufhält, zunächst nichts von dem Überfall mit. Dann drängt einer der Täter ihn ebenfalls ins Erdgeschoss.

Als einer der Räuber seiner Mutter das Handy abnehmen will, geht ihr Sohn dazwischen, es kommt zum Gerangel. Die beiden Täter bedrohen Mutter und Sohn mit Springmesser und Pistole – und entkommen knapp 20 Minuten später mit etwas Bargeld und einem kleinen Tresor, in dem sich Medikamente und Schmuck befinden. Gesamtwert der Beute: weniger als 300 Euro. Ein weiterer Fall der aktuellen „Aktenzeichen XY“-Sendung ist der eines rätselhaften Spritzen-Mörders, der einen Familienvater auf offener Straße vergiftete.

Raubüberfall Thema bei „Aktenzeichen XY“: Täter luden Tresor auf Feldweg ab

Der brutale Raubüberfall auf die 82-jährige Seniorin und ihren gehörlosen Sohn sorgte in der Kreisstadt für großes Entsetzen. Doch auch über ein Jahr nach der Tat tappen die Ermittler auf der Suche nach den Räubern im Dunkeln. Den Fall zeigt „Aktenzeichen XY“ in der neuen ZDF-Folge vom 24. August im TV. Womöglich können die Zuschauer dazu beitragen, dass die dreiste Tat endlich aufgeklärt werden kann.

Zeugen beobachteten, wie die Räuber während ihrer Tat einen Kompakt-Van mit Hannoveraner Kennzeichen vor dem Haus der Seniorin geparkt hatten. Der aufgebrochene Tresor wurde damals am 18. August 2021 in der benachbarten Gemeinde Hohenhameln neben einem Feldweg gefunden. Unklar ist, wie die Täter auf ihre Opfer aufmerksam wurden.

Polizei sucht Zeugen zu Raubüberfall bei „Aktenzeichen XY“: So können Hinweise abgegeben werden

Die Ermittler der Polizei Pleine wollen von den Zuschauern von „Aktenzeichen XY“ unter anderem wissen, wer Angaben zu dem geraubten Tresor und dem Fundort machen kann. Für Hinweise, die zur Ergreifung der Räuber führen, ist eine Belohnung von 2.000 Euro ausgesetzt. In der neuen Folge von „Aktenzeichen XY“ beschäftigt sich Moderator Rudi Cerne auch mit dem Fall einer brennenden Leiche an der A61 bei Mainz, die den Ermittlern bis heute Rätsel aufgibt.

Zuschauer von „Aktenzeichen XY“ können am Sendeabend (20:15 bis 1:30 Uhr) unter (089) 95 01 95 Hinweise im Studio abgeben. Während der Sendung werden auch die Kontaktdaten der für den jeweiligen Fall zuständigen Dienststelle gezeigt. Zeugen können sich außerdem per E-Mail an die Redaktion von „Aktenzeichen XY“ unter xy@zdf.de wenden. (kab)

Auch interessant

Kommentare