1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Aktenzeichen XY: Obdachloser auf Parkbank erstochen – wer hat Dirk S. (†54) auf dem Gewissen?

Erstellt:

Von: Fabienne Schimbeno

Kommentare

Im Juli 2021 finden Passanten die Leiche eines Obdachlosen auf einer Parkbank. Bis heute ist unklar, wer den 54-Jährigen getötet hat. Bei „Aktenzeichen XY“ hoffen Ermittler auf neue Hinweise:

Es ist ein fürchterlicher Fund, den zwei Passanten am 6. Juli 2021 auf einer Parkbank in Hannover machen: Gegen 5:55 Uhr entdecken sie die Leiche eines Mannes. Das Opfer: Dirk S. (†54), Obdachloser aus Hannover. Der Wohnsitzlose weist mehrere Stichverletzungen auf, die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus. Bis heute ist unklar, wer Dirk S. auf dem Gewissen hat. Eine neue Folge „Aktenzeichen XY“ am Mittwoch (1. Juni) um 20:15 Uhr soll helfen, den oder die Täter zu fassen:

SendungAktenzeichen XY...ungelöst
SenderZDF
Erstausstrahlung1967
ModeratorRudi Cerne

„Aktenzeichen XY“: Obdachloser auf Parkbank erstochen – Dirk S. (†54) war stadtbekannt

Wie verschiedene Medien berichten, soll der getötete Obdachlose Dirk S. stadtbekannt gewesen sein. Seit vielen Jahren lebte er auf der Straße. Alkohol und Drogen lehnte der Tippelbruder ab. Der 54-Jährige litt an Schizophrenie, gab öfter Schreie von sich, die den Anwohnern bereits bekannt waren – ein Umstand, der Dirk S. in der Tatnacht zum Verhängnis wird.

Noch um 23 Uhr bringt eine Anwohnerin Suppe an die Parkbank am Rande des Stadtwalds Eilenriede, wo sich der Obdachlose zum Tatzeitpunkt aufhält. Er schläft ein, irgendwann wird er von einem oder mehreren unbekannten Tätern von hinten mit einem einschneidigen Messer attackiert und an Nacken, Hals und Oberkörper verletzt. Für den 54-Jährigen kommt jede Hilfe zu spät: Ein Notarzt kann nur noch den Tod von Dirk S. feststellen.

Obdachloser auf Parkbank erstochen – Ermittler mit Fragen an „XY“-Zuschauer

Der oder die Täter flüchten nach der Attacke auf den hilflosen Mann. Wertgegenstände nehmen sie keine mit, die Tatwaffe bleibt bis heute verschwunden. Auch ein Vermisstenfall aus Homberg/Efze (Hessen) hält Ermittler bis heute in Atem: „Aktenzeichen XY“ zeigt am Mittwoch den Fall einer Mutter (20) und ihres fünf Monate alten Babys, die seit Januar 2019 spurlos verschwunden sind – die Ermittler haben einen schrecklichen Verdacht.

Wie oft auf den Obdachlosen Dirk S. aus Hannover eingestochen wurde, hat die Polizei aus ermittlungstechnischen Gründen bislang nicht bekanntgegeben. In der ZDF-Fahndungssendung „Aktenzeichen XY“ wenden sich die Ermittler mit folgenden Fragen an das Publikum: Wer hat in der Nacht zum 6. Juli 2021 Beobachtungen gemacht? Wer ist an der Parkbank vorbeigegangen, hat sich aber nicht bei der Polizei gemeldet. Wer weiß, wo Dirk S. am 5. Juli 2021 tagsüber war und zu wem er Kontakt hatte? 

„Aktenzeichen XY“ fahndet nach Messerstechern: Belohnung von 5.000 Euro ausgesetzt

Für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat führen, ist eine Belohnung von 5.000 Euro ausgesetzt. „Die umfangreichen Ermittlungen der Polizei und sämtliche Hinweise der Bürgerinnen und Bürger haben leider noch nicht zu einem Täter geführt“, wird Natalia Shapovalova von der Polizeidirektion Hannover in einem Bericht der Hannoverschen Allgemeine zitiert. Aus diesem Grund hoffe man durch die Ausstrahlung von „Aktenzeichen XY“ auf weitere Hinweise aus der Bevölkerung auf einen Täter.

Bereits seit 1967 hilft die ZDF-Fahndungssendung „Aktenzeichen XY“ bei der Aufklärung ungelöster Fälle. Nicht selten sind es die Zuschauer, die den entscheidenden Hinweis liefern. Übrigens: Hier findest Du alle Sendetermine von „Aktenzeichen XY“ auf ZDF.

„Aktenzeichen XY“: So können Zuschauer Hinweise abgeben

Sachdienliche Hinweise können per Telefon unter der Nummer (089) 95 01 95 oder per E-Mail an xy@zdf.de eingereicht werden. Auch die zuständige Polizeidienststelle nimmt jederzeit Hinweise entgegen.

Ein weiterer Fall, der am Mittwoch bei „Aktenzeichen XY“ ausgestrahlt wird, ist ein versuchter Mord auf einer Autobahnbrücke – Unbekannte hatten Steine von der A553 geworfen und die Windschutzscheibe eines Pkw getroffen. Die 57-jährige Beifahrerin wurde dabei am Kopf verletzt. (fas mit PM)

Auch interessant

Kommentare