1. Mannheim24
  2. Promi & Show

„Brauche meinen Bruder“: Aaron Carter (†34) verfasste emotionale SMS vor seinem Tod

Erstellt:

Von: Jonas Erbas

Kommentare

Der plötzliche Tod von Aaron Carter (†34) schockiert die Musikwelt. Er wurde leblos in seinem Haus in Kalifornien aufgefunden. Nun ist eine SMS aufgetaucht, die er kurz vor seinem Tod verfasste.

Lancaster – Bereits im Jugendalter wurde Aaron Carter (†34) zum gefeierten Kinderstar, nun ist der US-amerikanische Popsänger tot. Die Hintergründe rund um das Ableben des jüngeren Bruders von Backstreet-Boys-Star Nick Carter (42) sind zwar noch ungeklärt, das Portal tmz.com berichtet allerdings, dass eine Haushälterin den Verstorbenen leblos in der Badewanne liegend in dessen Haus gefunden haben soll. Kurz vor seinem Tod verfasste der Musiker offenbar noch eine emotionale SMS an einen Freund, wie tz.de berichtet.

Große Trauer um Aaron Carter: Dramatische SMS aufgetaucht, die er kurz vor seinem Tod verfasste

Die Bestürzung ist groß: Etliche Prominente teilten bereits öffentlich Trauerbekundungen anlässlich des viel zu frühen Dahinscheidens des einstigen Teenieschwarms. Unter anderem trauert auch US-Schauspielerin Hillary Duff (35), die vor Jahren mit Aaron Carter liiert gewesen ist, um ihren verstorbenen Ex-Freund. Der wandte sich kurz vor seinem bislang noch ungeklärten Tod offenbar Hilfe suchend an einen engen Freund.

Der verstorbene Musiker Aaron Carter, daneben an der Seite seines Freundes und Kollegen Mic Garcia (Fotomontage)
„Ich brauche meinen Bruder“, soll Aaron Carter seinem Freund und Kollegen Mic Garcia (m.) kurz vor seinem Tod via SMS mitgeteilt haben. Die Nachricht bezog sich allerdings vermutlich nicht auf seinen leiblichen Bruder, Backstreet Boy Nick Carter, sondern Garcia selbst (Fotomontage) © Screenshot/Instagram/Aaron Carter/Mic Garcia

Mic Garcia, der mit Carter nicht nur die Liebe zur Musik, sondern auch eine enge Freundschaft verband, veröffentlichte noch am Samstag (5. November) einen (inzwischen aus dem Netz gelöschten) SMS-Verlauf. Eine Konversation zwischen den beiden nur kurz vor dem Tod des Sängers. Die Textnachrichten dürften zu den letzten gehören, die Aaron Carter noch lebend verfasste. „Ich brauche meinen Bruder“, heißt es dort im Chat sehnsüchtig, danach mahnt der Verstorbene noch: „Bitte verpass diesen Flug nicht!“ Offenbar stand ein Treffen der beiden unmittelbar bevor.

Aaron Carter (†) schrieb vor seinem Tod mit „Bruder“ Mic Garcia – Mitmusiker reagierte fassungslos

Mit „Bruder“ ist höchstwahrscheinlich nicht Aaron Carters leiblicher Bruder, der Backstreet Boy Nick, gemeint, sondern Mic Garcia, der sich mit seinem Freund nur kurz vor dessen Tod noch via SMS austauschte. Die letzten Nachrichten erreichten den „Crush On You“-Interpreten allerdings nicht mehr. „Ich habe doch gerade noch mit dir kommuniziert“, postete Garcia den gemeinsamen Verlauf ungläubig bei Instagram, kurz nachdem die Todesmeldung offiziell einging.

Aaron Carter strebte, nachdem er in den vergangenen Jahren ein privates wie berufliches Auf und Ab erlebte, ein Comeback an. Bei diesem sollte ihm auch sein Freund Mic Garcia helfen, mit dem er noch am Donnerstag (3. November) einen gemeinsamen Song mit dem Titel „Lately“ veröffentlichte.

Hinweis der Redaktion: Generell berichten wir nicht über den Verdacht auf Suizid-Absichten, damit solche Fälle mögliche Nachahmer nicht ermutigen. Eine Berichterstattung findet nur dann statt, wenn die Umstände eine besondere öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Wenn Sie oder eine Ihnen bekannte Person unter einer existentiellen Lebenskrise oder Depressionen leidet, kontaktieren Sie bitte die Telefonseelsorge unter der Nummer: 0800-1110111. Hilfe bietet auch der Krisendienst Psychiatrie für München und Oberbayern unter 0180-6553000. Weitere Infos finden Sie auf der Webseite www.krisendienst-psychiatrie.de.

Verwendete Quellen: bild.de, tmz.de, instagram.com/checkthestar

Auch interessant

Kommentare