1. Mannheim24
  2. Politik & Wirtschaft

Auf Oligarchen-Jacht: US-Behörden entdecken mögliches Fabergé-Ei

Erstellt:

Von: Patricia Huber

Kommentare

US-Ermittler haben auf der beschlagnahmten Luxusjacht eines russischen Oligarchen einen seltenen Fund gemacht: ein mutmaßliches Fabergé-Ei. Die raren Juwel-Eier haben einen Wert in Millionenhöhe.

San Diego – In vielen westlichen Ländern wurden seit Beginn des Ukraine-Krieges etliche russische Oligarchen-Jachten festgesetzt. Doch nicht nur die extrem teuren Jachten sind im Fokus der Ermittler – sondern auch, was sich darauf befindet. US-Behörden haben nun auf einem beschlagnahmten 300-Millionen-Dollar-Schiff offenbar ein seltenes Fabergé-Ei gefunden. Das berichten CNN und The Guardian.

Fabergé-Ei auf Oligarchen-Jacht – Echtheit noch nicht bestätigt

Bei einer Sicherheitskonferenz sagte Lisa Monaco, die US-amerikanische Vizejustizministerin, dass die Behörden „einige wirklich interessante Dinge“ auf einer Jacht gefunden hätten. In ihrer Rede beim Aspen Security Forum erklärte Monaco: „Wir haben ein Fabergé-Ei – oder ein angebliches Fabergé-Ei - […] gefunden.“ Die Echtheit wurde noch nicht bestätigt. Sie sagte jedoch, wenn das Juwel-Ei als authentisch eingestuft würde, wäre es Millionen von Dollar wert.

Um welche Jacht genau es sich handelt, sagte sie nicht. Sie erklärte lediglich, dass das Schiff derzeit im Hafen von San Diego liegen würde, nachdem es letztens von den Fidschi-Inseln überführt worden war. Das lässt darauf schließen, dass es sich um die Jacht „Amadea“ des Oligarchen Suleiman Kerimow handelt. Er ist russischer Parlamentsabgeordneter und sein Vermögen wird von Forbes auf rund 13,1 Milliarden US-Dollar geschätzt. Umgerechnet entspricht das etwa 12,9 Milliarden Euro.

Fabergé-Ei
Die kunstvollen Fabergé-Eier sind teils mehrere Millionen Euro wert. © Eventpress/Krohn/Imago Images

Teuerstes Fabergé-Ei rund 24 Millionen Euro wert

Von den berühmten Fabergé-Eiern gibt es nur 50 auf der ganzen Welt. Sie wurden zwischen 1885 und 1916 vom Goldschmied Carl Fabergé für die russische Kaiserfamilie angefertigt. Das teuerste der 50 Eier ist rund 24 Millionen Euro wert. Mittlerweile befinden sich etliche Fabergé-Eier in Sammlungen oder Museen, ein Teil aber auch bei privaten Käufern. (ph)

Auch interessant

Kommentare