1. Mannheim24
  2. Politik & Wirtschaft

Niedersachsen-Wahl 2022: Weil, Althusmann und Co. – wer macht das Rennen?

Erstellt:

Von: Christian Stör

Kommentare

Niedersachsen wählt am 9. Oktober 2022 einen neuen Landtag. Die Spitzenkandidatinnen und Spitzenkandidaten im Überblick.

Landtagswahl in Niedersachsen 2022: Stephan Weil steht mit einem Blumenstrauß auf der Bühne.
1 / 7Stephan Weil hat seit Februar 2013 das Amt des Ministerpräsidenten in Niedersachsen inne. Der 1958 geborene SPD-Politiker will im Falle eines Erfolgs bei der Landtagswahl stärker in Bildung, Wohnungen und die ärztliche Versorgung investieren. „Wir sind entschlossen, in den nächsten fünf Jahren auch unter schwierigen Bedingungen diese Investitionen zu tätigen“, sagte er im April. Konkret strebt Weil das Ziel an, alle Schüler ab dem Schuljahr 2024 mit kostenlosen Leih-Tablets auszustatten. Zudem will er mit der Gründung einer Landeswohnungsbaugesellschaft den Ausbau von bezahlbarem Wohnraum ermöglichen. © Moritz Frankenberg/dpa
Landtagswahl in Niedersachsen 2022: Bernd Althusmann tritt auf.
2 / 7Spitzenkandidat für die CDU bei der Landtagswahl in Niedersachsen 2022 ist Bernd Althusmann. Der 1966 geborene Oldenburger gibt sich kämpferisch. Ziel der CDU ist, stärkste Kraft zu werden. „Wir sind bereit, die Führung zu übernehmen“, sagte Althusmann auf dem Parteitag im Juli. Die CDU stellt Kinder und Jugendliche in den Mittelpunkt ihres Wahlkampfes. So sieht das CDU-Programm eine Unterrichtsgarantie und die Ausbildung von 10.000 zusätzlichen Kita-Fachkräften bis zum Jahr 2027 vor. Zudem soll Familien der Haus- oder Wohnungskauf erleichtert werden, indem die Grunderwerbsteuer für sie ausgesetzt und ein Baukindergeld ausgelobt wird. © Chris Emil Janssen/Imago
Landtagswahl in Niedersachsen 2022: Julia Willie Hamburg bei einer Demonstration des Bäckerhandwerks in Niedersachsen gegen hohe Energiepreise auf dem Tram.
3 / 7Die Grünen gehen mit einem Spitzenduo in die Niedersachsen-Wahl 2022. Julia Hamburg (geboren 1986) wurde am 17. Februar 2013 zur Landesvorsitzenden gewählt, zog sich im September 2013 wegen einer Herzerkrankung vorerst von der politischen Arbeit zurück und legte im Februar 2014 das Amt nieder. Im März 2020 wurde Hamburg zur Vorsitzenden ihrer Fraktion gewählt und damit Oppositionsführerin im niedersächsischen Landtag. © Ulrich Stamm/Imago
Landtagswahl Niedersachsen 2022: Niedersachsens Agrarminister Christian Meyer reagiert am 15.10.2017 auf Hochrechnungen zur Landtagswahl in Niedersachsen auf der Wahlparty der Grünen in Hannover.
4 / 7Zweiter im Grünen-Bunde ist Christian Meyer, der bei der Wahl 2017 (im Bild) als Agrarminister Niedersachsens amtierte. Die Grünen fordern vor allem eine Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs. So wollen sie ein Klimaticket einführen, um landesweit kostengünstig Busse und Bahnen nutzen zu können. Zudem sollen 1000 Kilometer Radwege neu gebaut werden. Hamburg und Meyer verkündeten auf dem Parteitag im Juni das Ziel, „mit dem besten Ergebnis aller Zeiten“ die Koalition aus SPD/CDU in Rente zu schicken und selbst in der neuen Regierung entscheidend mitzumischen. © Peter Steffen/dpa
Landtagswahl in Niedersachsen 2022: Vorstellung FDP-Landtagswahlkampagne in Niedersachsen.
5 / 7Stefan Birkner ist Spitzenkandidat der FDP bei der Landtagswahl in Niedersachsen 2022. Birkner, der vor seiner politischen Karriere als Staatsanwalt und Richter arbeitete, geht mit drei Themenschwerpunkten ins Rennen: Digitalisierung, Bildung und Wirtschaft. Außerdem schwebt der FDP ein „Modernisierungsfond“ vor, in dem jährlich 100 Millionen Euro Landesgelder für Projekte angelegt werden. © Moritz Frankenberg/dpa
Landtagswahl in Niedersachsen 2022: AfD-Spitzenkandidat Stefan Marzischewski-Drewes.
6 / 7Spitzenkandidat für die AfD bei der Niedersachsen-Wahl 2022 ist Stefan Marzischewski-Drewes. Die AfD fordert unter anderem die Senkung der Energiesteuer sowie eine weitere Nutzung von Kernkraftwerken. Marzischewski-Drewes fordert zudem, dass die Sanktionen gegen Russland zurückgefahren werden müssen. 2017 holte die AfD in Niedersachsen 6,2 Prozent. Der Spitzenkandidat hält deutlich mehr für realistisch und hofft auf ein zweistelliges Ergebnis bei der Wahl am 9. Oktober. © Philipp Schulze/dpa
Landtagswahl in Niedersachsen 2022: Jessica Kaußen stellt die Kampagne der Linken vor.
7 / 7Linke-Spitzenkandidatin Jessica Kaußen will sich in Niedersachsen für eine Verbesserung des Schulsystems einsetzen. So sollen 7000 neue Lehrkräfte eingestellt und die Schulsozialarbeit gestärkt werden. Zudem fordert Kaußen bezahlbaren Wohnraum, eine bessere medizinische Versorgung und Maßnahmen gegen die hohen Preise. Finanziert werden sollen diese Pläne durch eine Vermögenssteuer. © Ole Spata/dpa

Auch interessant

Kommentare