Nachwuchs

US-Schauspielerin Eva Longoria wird Mutter

+
Eva Longoria 2017 bei den Filmfestspielen in Cannes: Foto: Arthur Mola

Sie war schon zweimal verheiratet, aber die Ehen blieben kinderlos. Jetzt ist Eva Longoria schwanger.

Los Angeles (dpa) - Die US-Schauspielerin Eva Longoria (42) und ihr Mann, der mexikanische TV-Unternehmer José Bastón (49), erwarten den ersten gemeinsamen Nachwuchs. Longorias Sprecherteam bestätigte mehreren US-Magazinen am Dienstag die Schwangerschaft, demnach erwartet die Schauspielerin einen Jungen.

Laut "People.com" ist Longoria im vierten Monat schwanger. Das Paar hatte sich im Mai 2016 in Mexiko das Ja-Wort gegeben.

Longoria, Star der Fernsehserie "Desperate Housewives", war von 2002 an zwei Jahre mit ihrem Kollegen Tyler Christopher verheiratet, von 2007 bis 2011 mit dem französischen Basketballer Tony Parker. Beide Ehen blieben kinderlos.

Bastón, Fernsehchef beim mexikanischen Medienkonzern Televisa,  war zuvor zehn Jahre mit der Schauspielerin Natalia Esperón verheiratet. Sie haben drei gemeinsame Kinder.

People.com

Eonline.com

USWeekly

Meistgelesen

Trainerschock: Julian Nagelsmann verlässt TSG Hoffenheim! 

Trainerschock: Julian Nagelsmann verlässt TSG Hoffenheim! 

Rettungskräfte, Polizei und DLRG suchen nach Person im Neckar! 

Rettungskräfte, Polizei und DLRG suchen nach Person im Neckar! 

Fake-Clip sorgt für Lacher trotz DFB-Pleite - darum geht es im Original-Video

Fake-Clip sorgt für Lacher trotz DFB-Pleite - darum geht es im Original-Video

Mesut Özil singt deutsche Nationalhymne nicht mit - jetzt nennt er seine Gründe

Mesut Özil singt deutsche Nationalhymne nicht mit - jetzt nennt er seine Gründe

Nach tödlichem Absturz: Kleinflugzeug wird untersucht!

Nach tödlichem Absturz: Kleinflugzeug wird untersucht!

WM 2018 im Live-Ticker: Bling-Bling-Clique gegen Bayern-Gruppe - spalten diese Fraktionen das DFB-Team?

WM 2018 im Live-Ticker: Bling-Bling-Clique gegen Bayern-Gruppe - spalten diese Fraktionen das DFB-Team?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.