Auf einem Bild mit Elefanten

Wow! Sky-Moderatorin Esther Sedlaczek urlaubt in Afrika - und zeigt sich im Bikini

Die Winterpause der Bundesliga ist nicht nur eine Erholungsphase für die Sportler, sondern auch für die Sky-Moderatoren. Esther Sedlaczek lässt es sich ebenfalls gut gehen.

Sansibar-Stadt - Im Pool die Serengeti-Savanne überblicken und die Sonne genießen? Klingt nach einem Traum-Urlaub. Genau diesen verbringt gerade Esther Sedlaczek. In Tansania, Afrika, nimmt die sich die Sky-Moderatorin gerade eine Auszeit vom stressigen Fußball-Alltag. 

Auf Instagram hat die Journalistin eine Foto veröffentlicht, auf dem sie im Pool stehend eine Elefanten-Herde beobachtet. Die Serengeti ist ein beliebtes Reiseziel für Touristen, die in Afrika ihr Abenteuer erleben wollen. In ihrem Post beschreibt Sedlaczek die Situation mit dem Satz: „Nicht in Worte zu fassen.“ 

Nicht in Worte zu fassen #paradise

Ein Beitrag geteilt von esthersedlaczek (@esthersedlaczek) am

Die Ex-Freundin von Nationaltorhüter Kevin Trapp hat Silvester in Afrika verbracht. Dort schlenderte sie mit einem Sommerkleid und Sonnenbrille über einen Steg. Ihren Fans im kalten Deutschland wünscht sich einen guten Rutsch. Sie selbst freut sich auf ein Jahr mit „Herausforderungen und neuen Abenteuern“. 

AnK

Meistgelesen

Großbrand im Europa-Park Rust: ARD-Liveshow wird trotzdem ausgestrahlt - 500 Einsatzkräfte im Einsatz 

Großbrand im Europa-Park Rust: ARD-Liveshow wird trotzdem ausgestrahlt - 500 Einsatzkräfte im Einsatz 

Showdown im blau-schwarzen ‚Hexenkessel‘! SVW setzt auf Heimvorteil

Showdown im blau-schwarzen ‚Hexenkessel‘! SVW setzt auf Heimvorteil

Kontrolle verloren: Autofahrer (67) kracht in Fahrschule

Kontrolle verloren: Autofahrer (67) kracht in Fahrschule

Fahrrad von Werner R. gefunden: Polizei sucht mit Hochdruck nach Vermissten!

Fahrrad von Werner R. gefunden: Polizei sucht mit Hochdruck nach Vermissten!

Schock-Moment bei „Let‘s Dance“: Übler Sturz von Barbara Meier

Schock-Moment bei „Let‘s Dance“: Übler Sturz von Barbara Meier

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.