Kaninchen-Abenteuer als Bestseller

„Unten am Fluß“-Autor Richard Adams (96) tot 

+
Richard Adams (96).

London - Sein Buch „Unten am Fluss“ über die Abenteuer einer Gruppe von Kaninchen auf der Flucht verkaufte sich millionenfach, auch die Zeichentrickverfilmung wurde ein Welthit. Jetzt ist Richard Adams gestorben.

Der 96-jährige britische Schriftsteller sei bereits an Heiligabend gestorben, berichtete eine seiner Töchter am Dienstag dem Rundfunksender BBC.

Mehrere Verlage hatten „Unten am Fluss“ (“Watership Down“), das ihm zum Bestseller-Autor machte, und das später auch als Trickfilm auf den Markt kam, als wenig erfolgversprechend abgelehnt. Grundlage für das Buch war eine Geschichte, die Adams sich ausgedacht und seinen beide gelangweilten Töchtern bei einer Autofahrt erzählt hatte. Sie hatten ihren Vater zu einer Veröffentlichung gedrängt. 

Adams hatte sich auch politisch engagiert und für den Tierschutz stark gemacht.

dpa

Meistgelesen

Aufstiegsspiele rücken näher! SVW baut Vorsprung auf Freiburg II aus

Aufstiegsspiele rücken näher! SVW baut Vorsprung auf Freiburg II aus

Vanessa Mai: Diagnose nach ihrem schweren Unfall ist da

Vanessa Mai: Diagnose nach ihrem schweren Unfall ist da

IS-Anhängerin aus Mannheim wird nicht zum Tode verurteilt

IS-Anhängerin aus Mannheim wird nicht zum Tode verurteilt

7 auf einen Streich! Autoknacker machen Jagd auf BMW

7 auf einen Streich! Autoknacker machen Jagd auf BMW

Auf offener Straße: Zwei Bandidos-Rocker in Köln niedergeschossen

Auf offener Straße: Zwei Bandidos-Rocker in Köln niedergeschossen

„Game of Champions“: Diese Fußball-Legenden kommen nach Mannheim

„Game of Champions“: Diese Fußball-Legenden kommen nach Mannheim

Kommentare