Bekannte und unwitzige Humoristen

Das sind Deutschlands unbeliebteste Komiker

+
Mario Barth.

In Deutschland gibt es viele Komödianten, aber nicht alle sind beliebt. Eine neue Studie zeigt nun, wessen Humor die Deutschen am wenigsten mögen. 

Hamburg - Jan Böhmermann, Helge Schneider und Mario Barth - diese drei zählen zu den unlustigsten und unbeliebtesten Komikern Deutschlands. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts Splendid Research, das im März 2018 insgesamt 1016 Personen zwischen 18 und 69 Jahren nach den bekanntesten, beliebtesten und lustigsten Komikern befragte. 

Schlusslicht im Ranking der witzigsten Humoristen ist Enissa Amani. Da sind sich laut Studie Männer und Frauen einig. Auch Helge Schneider schreiben viele der Befragten einen „unintelligenten Humor“ zu. Insgesamt lasse sich feststellen, dass Männer Komödianten lustiger finden und sich mehr über deren Witze amüsieren als Frauen.

Auch spannend: Ex-Bayern-Star Mario Basler ist immer für einen knackigen Spruch gut. Darauf will er nun eine neue Karriere aufbauen.  

Die bekanntesten und witzigsten Komiker

Die Studie zeigt auch, welche Komiker in Deutschland am bekanntesten sind. Spitzenreiter ist hier Otto Walkes. Den Ostfriesen kennen 88 Prozent der Bundesbürger. Dicht gefolgt von Mario Barth, bei dem 85 Prozent der Befragten wissen, um wen es sich handelt. Weit vorne liegen in diesem Ranking auch die Klassiker Loriot und Heinz Erhard. Bei knapp drei Vierteln der Deutschen sind diese Humoristen bekannt.

Interessantes ist auch aus der Ergebnisliste zu den witzigsten Komikern Deutschlands herauszulesen. Hier sichern sich nämlich eher unbekannte Humoristen die vorderen Plätze. Unter den Top fünf: Martin Sonneborn, den nur zehn Prozent der Deutschen kennen und Nico Semsrott, mit dessen Namen sogar nur fünf Prozent der Befragten etwas anfangen können. Martina Hill, die immerhin 29 Prozent kennen, hat es in Sachen Witzigkeit auf Platz drei geschafft. Vor ihr liegen Loriot und Heinz Erhardt. 

Lesen Sie dazu auch:  Böhmermann: Darum ist deutsche Comedy so schlecht

Kommentare