Tatort-Kommissar hat großen Wunsch

Til Schweiger äußert großen Wunsch - und urteilt über sein Aussehen

+
Til Schweiger hofft auf die große Liebe.

Til Schweiger äußert in einem Interview, was er sich sehnlichst wünscht. Dabei erklärt der Tatort-Kommissar und Kino-Star auch, woran er nicht glaubt.

München - Til Schweiger (54, „Honig im Kopf“) spricht über die große Liebe. „Man sagt ja, dass jeder nur die Chance auf zwei oder drei große Lieben hat im Leben“, sagte er der Zeitschrift Freundin. Das würde bedeuten, dass das es bei ihm nicht mehr möglich sei, so der Schauspieler. „Aber ich glaube an den Mumpitz einfach nicht.“

Er wünsche sich sehr, „dass ich die große Liebe noch einmal erlebe“. Der Schauspieler und Regisseur hat vier Kinder mit seiner Ex-Frau Dana, mit der er von 1995 bis 2014 verheiratet war.

Til Schweiger spricht über sein Aussehen

Auch über das Thema Älterwerden äußert sich Schweiger. „Es gibt schon Tage, an denen ich morgens vor dem Spiegel stehe und denke: „Hey, bist du alt geworden.““ Allerdings sei er mit seinem Aussehen „sehr, sehr zufrieden“. Auch gefalle er sich selbst als „Tatort“-Kommissar Tschiller besser als früher in der „Lindenstraße“: „Ich war ja ein Bubi, sah mit 27 aus wie 17.“

Demnächst ist Schweiger in der Komödie „Klassentreffen 1.0“ im Kino zu sehen.

Zuletzt geriet Til Schweiger auf Mallorca mit Nachbar Jan Ullrich aneinander, wie tz.de* berichtet. Auch gab es Wirbel nach Schweigers Kuss-Video mit Tochter Lilli.

dpa

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Kommentare