Kurz vor ihrer Tour

Taylor Swift macht jungem Fan (8) im Krankenhaus riesige Freude

+
Taylor Swift besuchte einen achtjährigen Fan im Krankenhaus.

Die US-Sängerin Taylor Swift geht in ein paar Tagen auf Tour. Vorher hat sie einem jungen Fan (8) noch eine große Freude bereitet.

Phoenix - US-Sängerin Taylor Swift (28) hat ein achtjähriges Mädchen im Krankenhaus besucht, die Swifts Tourauftakt wegen schwerer Verbrennungen verpassen wird. Swift und deren Eltern überraschten Isabella McCune und ihre Familie am Samstag in der Klinik in Phoenix, Arizona, berichtete das „People“-Magazin.

McCune sei „schockiert“, „sprachlos“ und sehr glücklich gewesen, sagte ihre Mutter dem Bericht zufolge. McCune hatte bei einer Explosion an einer Feuergrube schwere Verbrennungen erlitten und war seitdem elfmal operiert worden.

Swifts Tour zum neuen Album „Reputation“ beginnt am Dienstag in Phoenix und führt sie bis Anfang November unter anderem durch die USA, Großbritannien und Australien.

Lesen Sie auchMutmaßlicher Stalker von Taylor Swift aus Haft entlassen.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf Freibad-Parkplatz: Polizei muss Hundewelpen aus Auto befreien

Auf Freibad-Parkplatz: Polizei muss Hundewelpen aus Auto befreien

Versuchter Mord in Mannheimer Hotel: 31-Jähriger in U-Haft

Versuchter Mord in Mannheimer Hotel: 31-Jähriger in U-Haft

"GEZ"-Urteil und seine Folgen: Das müssen Sie über den Rundfunkbeitrag wissen

"GEZ"-Urteil und seine Folgen: Das müssen Sie über den Rundfunkbeitrag wissen

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Familientragödie: Vater (†63) tötete seine kleine Tochter (†5) und sich selbst!

Familientragödie: Vater (†63) tötete seine kleine Tochter (†5) und sich selbst!

Nach Gruppenvergewaltigung von Mädchen (13): Verdächtiger in Bulgarien gefasst

Nach Gruppenvergewaltigung von Mädchen (13): Verdächtiger in Bulgarien gefasst

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.