Weniger ist mehr

Susan Sarandon verschenkt Kunst und Roben

+
Susan Sarandon will nichts mehr sammeln. Foto: Jörg Carstensen

Die Schauspielerin trennt sich von vielem, was sich bei ihr über die Jahre angesammelt hat. Sie macht die Wände leer, genauso wie ihren Kleiderschrank.

Hamburg (dpa) - Susan Sarandon (70) trennt sich von ihrer gesammelten Kunst - und von Roben.

"Jetzt, da meine Kinder ihr eigenes Zuhause haben, mache ich meine Wände leer und schenke ihnen alles. Ich sammle jetzt gar nichts mehr, sondern versuche im Gegenteil, alles loszuwerden", sagte die Hollywood-Schauspielerin der "Gala" in einem Interview. Das sei ein sehr befreiendes Gefühl.

"Ich verschenke auch meine ganzen Red-Carpet-Kleider und habe meiner Tochter meinen Schmuck gegeben - bevor ich sterbe!" Einige Dinge behalte sie natürlich, etwa eine Kette von ihrer Tochter.

Meistgelesen

Wo andere zumachen... Kette eröffnet Hotel auf Breiter Straße 

Wo andere zumachen... Kette eröffnet Hotel auf Breiter Straße 

‚Porsche Experience Center‘ kommt auf Hockenheimring!

‚Porsche Experience Center‘ kommt auf Hockenheimring!

Filmstars in Mannheim! Dreharbeiten für Serie ,Eden‘ starten im Mai

Filmstars in Mannheim! Dreharbeiten für Serie ,Eden‘ starten im Mai

Vorab-Blick ins Mannheimer ,Hilton-Garden-Inn‘-Hotel am Hauptbahnhof

Vorab-Blick ins Mannheimer ,Hilton-Garden-Inn‘-Hotel am Hauptbahnhof

Fiese Drohung von Sophia Thomalla verschreckt Fans 

Fiese Drohung von Sophia Thomalla verschreckt Fans 

Serienmörder „Golden State Killer“ in Kalifornien gefasst?

Serienmörder „Golden State Killer“ in Kalifornien gefasst?

Kommentare