Wurde der Schlagerstar abgezockt?

Stinksauer: Böse Überraschung für Schlagerstar G.G. Anderson

+
G.G. Anderson bei einem seiner früheren Auftritte in der Stadlshow. Hier bei der Generalprobe.

Schlagerstar G.G. Anderson ist stinksauer auf die Internetplattform „viagogo“: Wurde er eiskalt über den Tisch gezogen? 

Eschwege - Das hatte sich Komponist, Produzent und Schlagerstar G.G. Anderson (67) ganz anders vorgestellt. Eigentlich wollte der Musiker, der für Rex Gildo, Andy Borg oder die Wildecker Herzbuben Hits komponierte, zu einem Konzert von Celine Dion. Auf der Ticketplattform „viagogo“ bestellte er laut einem Bericht der Bild-Zeitung zwei Karten für den Auftritt des Popstars in Berlin am vergangenen Montag. 236 Euro zahlte der 67-Jährige angeblich dafür. Doch als die Tickets in seinem Briefkasten landeten, folgte die böse Überraschung: Anstatt Celine Dion bekam G.G. Anderson demnach Karten für DJ David Guetta (49) in Dubai - die zudem noch verfallen waren. Anderson sauer zu Bild: „Totaler Betrug! Mein Geld bekam ich auch nicht zurück.“

mk

Meistgelesen

Wo andere zumachen... Kette eröffnet Hotel auf Breiter Straße 

Wo andere zumachen... Kette eröffnet Hotel auf Breiter Straße 

‚Porsche Experience Center‘ kommt auf Hockenheimring!

‚Porsche Experience Center‘ kommt auf Hockenheimring!

Filmstars in Mannheim! Dreharbeiten für Serie ,Eden‘ starten im Mai

Filmstars in Mannheim! Dreharbeiten für Serie ,Eden‘ starten im Mai

Vorab-Blick ins Mannheimer ,Hilton-Garden-Inn‘-Hotel am Hauptbahnhof

Vorab-Blick ins Mannheimer ,Hilton-Garden-Inn‘-Hotel am Hauptbahnhof

Fiese Drohung von Sophia Thomalla verschreckt Fans 

Fiese Drohung von Sophia Thomalla verschreckt Fans 

Serienmörder „Golden State Killer“ in Kalifornien gefasst?

Serienmörder „Golden State Killer“ in Kalifornien gefasst?

Kommentare