Entertainer kehrt zurück ins Rampenlicht

Stefan Raab kündigt zweite Show an - die ist live, und er steht selbst auf der Bühne

Jetzt also doch! Das Management von Stefan Raab hat angekündigt, dass der Entertainer mit einer Show persönlich ins Rampenlicht zurückkehren wird.

Köln - Es ist mehr als zwei Jahre her, dass Stefan Raab seine Karriere für beendet erklärte. Doch dass der Entertainer nicht allzu lange seine Finger aus dem Showbusiness heraushalten können wird, war damals schon vielen klar. Anfang November folgte nun die Nachricht, dass es eine neue Raab-Show geben wird. Allerdings ohne den einstigen Moderator, der lediglich als Produzent im Hintergrund von „Das Ding des Jahres“ mitwirken wird. Doch am Mittwoch platzte die Bombe: Raab höchstpersönlich wird auf die Bühne zurückkehren.

„Er ist wieder da!“, verkündete ein Posting auf der Facebook-Seite von TV Total. Dazu erschien ein Video, in dem mehrere deutsche Top-Stars ihren Senf zu dem Entertainer abgaben. „Stefan Raab? Mittelmaß - unteres Mittelmaß“, kommentierte zum Beispiel Udo Lindenberg und Helge Schneider meinte in seiner üblichen Manier: „Stefan Raab? Zu angepasst.“

Ganz zum Schluss des Videos wurde dann verraten, dass Raab für eine Live-Show in der Kölner Lanxess Arena auf die Bühne zurückkehren wird - und zwar am 18. Oktober 2018. Prominente Gäste sollen dann mit dabei sein - und wo Raab ist, darf natürlich auch die bekannte Band Heavytones nicht fehlen.

Kleiner Wermutstropfen: Das Event „Stefan Raab LIVE“ wird Stand heute nicht live im Fernsehen zu sehen sein. Doch echte Raab-Fans wird das nicht schrecken - denn in der Lanxess Arena gibt es ja schließlich jede Menge Platz.

Video: Glomex

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Video

Daniela Katzenberger: Ungewollter String-Tanga-Blitzer

Daniela Katzenberger: Ungewollter String-Tanga-Blitzer
Video

Justin Bieber & Selena Gomez feiern Weihnachten getrennt

Justin Bieber & Selena Gomez feiern Weihnachten getrennt
Video

Pietro Lombardi: Neues Tattoo am Hals gefällt nicht allen

Pietro Lombardi: Neues Tattoo am Hals gefällt nicht allen

Kommentare