Rätsel gelöst

Sergio Ramos sorgt mit Zahlen-Tattoos für Gesprächsstoff

+
Sergio Ramos. Foto: Sergio Barrenechea

Warum hat sich der Kicker die Zahlen 35, 90+, 32 und 19 in die Haut stechen lassen?

Madrid (dpa) - Der Real Madrid-Kapitän Sergio Ramos (30) hält seine Fans mit einem Tattoo-Rätsel auf Trab. "Die Nummern meines Lebens in der reinsten Farbe. Was bedeuten sie?", twitterte der 30-Jährige am Sonntag und postete dazu ein Foto, das seine linke Hand zeigt. Darauf zu sehen: die Zahlen 35, 90+, 32 und 19 in leuchtendem Hellrot.

Spanische Medien wollen das Rätsel gelöst haben: Die 35 und 32 seien seine ersten Rückennummern beim FC Sevilla gewesen, und mit 19 habe er erstmals in der spanischen Nationalelf gespielt. Die 90+ erinnert nach dieser Interpretation an den zehnten Titel in der Champions League, den sich Real Madrid 2014 sicherte: Ramos brachte seinen Verein mit einem Tor in der Nachspielzeit (also nach der 90. Spielminute) in die Verlängerung, was den 4:1-Erfolg gegen den Stadtrivalen Atlético erst ermöglichte.

Im Ligaspiel gegen Deportivo La Coruña verhalf Ramos seinem Verein am Samstag mit einem Treffer in der Nachspielzeit zu einem 3:2-Heimsieg.

Ramos' Tweet

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Trotz Feuers eröffnet Europa-Park Rust wieder – ARD-Liveshow mit Mross findet statt

Trotz Feuers eröffnet Europa-Park Rust wieder – ARD-Liveshow mit Mross findet statt

Fahrrad von Werner R. gefunden: Polizei sucht mit Hochdruck nach Vermissten!

Fahrrad von Werner R. gefunden: Polizei sucht mit Hochdruck nach Vermissten!

Kontrolle verloren: Autofahrer (67) kracht in Fahrschule

Kontrolle verloren: Autofahrer (67) kracht in Fahrschule

Showdown im blau-schwarzen ‚Hexenkessel‘! SVW setzt auf Heimvorteil

Showdown im blau-schwarzen ‚Hexenkessel‘! SVW setzt auf Heimvorteil

,Hans im Glück'-Überfall nimmt überraschende Wende!

,Hans im Glück'-Überfall nimmt überraschende Wende!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.