"Equal Pay Day"

Serena Williams: Gleiche Bezahlung für schwarze Frauen

+
Die US-Tennisspielerin Serena Williams macht sich für mehr Gerechtigkeit stark. Foto: Daniel Murphy

Die US-Tennisspielerin meldet sich aus der Babypause. Sie fordert bessere Löhne für schwarze Frauen.

Berlin (dpa) - Mit einem Instagram-Post hat sich die Tennisspielerin Serena Williams für die gleiche Bezahlung schwarzer Frauen in den USA stark gemacht. "Schwarze Frauen sind die Grundpfeiler unserer Gemeinden, sie sind phänomenal und sie verdienen gleiche Bezahlung", schrieb die 35-Jährige am Montag unter ein Foto von sich.

Auf dem Bild trägt Williams ein graues T-Shirt, auf dem "Phenomenal Woman" (übersetzt: Phänomenale Frau) steht. Der "Black Women's Equal Pay Day", der in diesem Jahr auf den 31. Juli fiel, markiert den Tag des Jahres, bis zu dem schwarze Frauen in den USA zusätzlich arbeiten müssten, um den Durchschnittsverdienst eines weißen Mannes im Vorjahr zu erreichen. Das seien fast acht zusätzliche Monate, mahnte die jüngere Schwester von Venus Williams.

Auf dem Bild ist auch der Babybauch von Williams zu erkennen. Die langjährige Weltranglistenerste und ihr Verlobter Alexis Ohanian erwarten im Herbst ihr erstes Kind. Im Januar gewann Williams - bereits schwanger - die Australian Open.

Instagram-Post von Williams

Mehr zum Thema

Meistgelesen

WM 2018 im Ticker: Frankreich ist Weltmeister - besonderes Geschenk für Griezmann bei der PK

WM 2018 im Ticker: Frankreich ist Weltmeister - besonderes Geschenk für Griezmann bei der PK

Großeinsatz der Feuerwehr: Haus steht lichterloh in Flammen

Großeinsatz der Feuerwehr: Haus steht lichterloh in Flammen

Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet

Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet

Bademeister spricht Gast in Freibad wegen Chips an - mit fatalen Folgen

Bademeister spricht Gast in Freibad wegen Chips an - mit fatalen Folgen

„Keep Rolling“: Festival zum 4. Geburtstag von Skatepark

„Keep Rolling“: Festival zum 4. Geburtstag von Skatepark

Ehemaliger Adler-Torhüter Ray Emery (†35) kommt bei Schwimm-Unfall ums Leben

Ehemaliger Adler-Torhüter Ray Emery (†35) kommt bei Schwimm-Unfall ums Leben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.