Jetzt die Beichte

Bizarre Sucht von Silvia Wollny: Ich habe zehn Jahre nur das gegessen

+
Sucht-Geständnis von Silvia Wollny. 

Außergewöhnliche Sucht-Beichte von Achtfach-Mama Silvia Wollny - der Reality-Star kämpfte über Jahre vergebens gegen das eigene Verlangen an. 

München - Sie ist Deutschlands TV-Mama schlechthin, Silvia Wollny. Bekannt wurde die 52-Jährige aus der RTL-II-Doku „Die Wollnys – eine schrecklich große Familie“. Als unbezwingbare Froh-Natur stemmt sie jede noch so schwerwiegende Familienkrise. Doch auch für die TV-Mama gibt es ein Leben abseits der TV-Kameras. Ein Leben mit der Sucht. 

Silvia Wollny: zehn Jahre süchtig

Es scheint als habe der mentale Stress auch bei der Achtfach-Mama seine Spuren hinterlassen. Über Jahre nahm die 52-Jährige offenbar keine Rücksicht auf ihren Körper. Die Abhängigkeit besiegte die Vernunft. 

Die Achtfach-Mama verfiel jedoch nicht dem Alkohol oder drückte sich glücklich, stattdessen litt sie ganze zehn Jahre unter einer Käsesucht. Im Interview mit Promiflash beichtet sie: „Ich habe zehn Jahre lang nichts anderes gegessen, kein Brot, keine Äpfel, keine Kartoffeln, gar nichts mehr außer diese Käsechips, weil die einen so gesättigt haben.“ 

Doch Silvia Wollny wäre nicht Silvia Wollny, wenn sie den Kampf gegen die Sucht nicht gewonnen hätte. „Der Käse ist Vergangenheit. Da bin ich schon seit vier Jahren weg.“

Die ersten Schritte aus der Abhängigkeit seien ihr aber extrem schwer gefallen. „Ich musste mit einem Stückchen Gurke anfangen. Es war ziemlich schmerzhaft, meinen Körper wieder umzustellen“ erzählt sie.

Der Start ihrer Schlager-Karriere auf Mallorca ging richtig schief: Mama Wollny bei Malle-Auftritt mit Eiswürfeln beworfen.

cen

Mehr zum Thema

Kommentare