Schock für Fans

Lebensgefahr: DSDS-Dauerkandidat Menderes vier Stunden notoperiert

+
Menderes im Jahr 2016 in Berlin.

Drama um DSDS-Dauerkandidat Menderes Bağcı: Der 33-jährige Entertainer musste vor einigen Tagen notoperiert werden. Es soll sogar Lebensgefahr bestanden haben.

Köln - Schocknachricht für Menderes-Fans: Der Dauerkandidat der RTL-Sendung „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) musste vor wenigen Tagen notoperiert werden. Der 33-Jährige soll sogar in Lebensgefahr gewesen sein. Das berichtet die BILD-Zeitung und beruft sich auf eigenen Informationen.

Mit heftigen Schmerzen und Übelkeit sei Menderes demnach vor einigen Tagen ins Krankenhaus eingeliefert worden. Diagnose: akute Blinddarmentzündung. Während der Operation stellte sich heraus, dass sich die Entzündung bereits auf den Dünndarm ausgeweitet hatte, weshalb zwei Mal ein 20 Zentimeter langes Stück entfernt werden musste, so BILD

Vier Stunden habe die Notoperation gedauert, außerdem hätte für Menderes Lebensgefahr bestanden, heißt es in dem Bericht weiter. „Den Eingriff kann ich bestätigen. Menderes liegt nun zur Beobachtung im Krankenhaus“, wird sein Manager Engin Komert zitiert.

Vor allem RTL-Zuschauer dürften Menderes Bağcı (33) aus zahlreichen DSDS-Staffeln kennen. Der 33-Jährige wurde durch seine wiederkehrende Teilnahme an der Castingshow bekannt.  Seit 2002 war Menderes Dauergast bei DSDS und trat insgesamt geschlagene elf Mal als Kandidat an.

RTL will seine bekannte Casting-Show künftig komplett umkrempeln. Für die neue DSDS-Staffel im Jahr 2018 sind zahlreiche Neuerungen geplant.

va

Mehr zum Thema

Video

8 Promifrisuren, die heute legendär sind

8 Promifrisuren, die heute legendär sind
Video

Daniela Katzenberger: So viel hat sie abgeschnitten

Daniela Katzenberger: So viel hat sie abgeschnitten
Video

Guck mal, wer da heiratet!

Guck mal, wer da heiratet!

Kommentare