Lähmung

Schauspieler Samuel Koch hofft auf Heilung

+
Samuel Koch: der Glaube gibt ihm Kraft. Foto: Ingo Wagner

Seit seinem tragischen Sturz in der Sendung "Wetten, dass ..." 2010 sitzt Samuel Koch im Rollstuhl. Die stille Hoffnung, wieder gesund zu werden, hat er nicht aufgegeben.

Darmstadt/Hannover (dpa) - Der querschnittsgelähmte Schauspieler Samuel Koch denkt manchmal über Heilung nach.

"Ich würde sagen, ein heimliches, stilles, unterbewusstes Hoffen. Sei es auf die Forschung, die rasend voranschreitet oder auf irgendwas, was außerhalb der Schulmedizin liegt, was nicht erklärbar ist", sagte Koch der Deutschen Presse-Agentur.

Zuversicht zieht er dabei auch aus seinem christlichen Glauben. "Wenn man so will, schon. Ich glaube, dass es mit Sicherheit Dinge gibt, die nicht erklärbar sind. Dass es Dinge gibt, die die Schulmedizin nicht erklären kann. Ohne dies mir täglich ins Bewusstsein zu rufen: Es schwingt schon mit." Koch wird am kommenden Donnerstag (28.9.) 30 Jahre alt.

In der ZDF-Show "Wetten, dass..?" war er am 4. Dezember 2010 schwer gestürzt. Er hatte versucht, in der Live-Sendung ein fahrendes Auto auf Sprungfedern zu überspringen. Er kann sich nur in seinem elektrischen Rollstuhl fortbewegen. Koch schloss seine Schauspiel-Ausbildung in Hannover ab. Er ist am Staatstheater Darmstadt engagiert.

Website Samuel Koch

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Feuerwehr-Einsatz im Mannheimer Hauptbahnhof! 

Feuerwehr-Einsatz im Mannheimer Hauptbahnhof! 

Abriss Hochstraße Nord: Soll es eine neue Rheinbrücke geben?

Abriss Hochstraße Nord: Soll es eine neue Rheinbrücke geben?

Nach Crash in Fressgasse: ,Poser'-Prozess beginnt!

Nach Crash in Fressgasse: ,Poser'-Prozess beginnt!

Wie aus dem Nichts: 15 Vermummte umzingeln Auto-Insassen!

Wie aus dem Nichts: 15 Vermummte umzingeln Auto-Insassen!

Mann (26) im Jungbusch fast totgeschlagen: 7 Angreifer angeklagt  

Mann (26) im Jungbusch fast totgeschlagen: 7 Angreifer angeklagt  

Fink über SVW-Abschied: „Vertrauens-Verhältnis war zerrüttet“

Fink über SVW-Abschied: „Vertrauens-Verhältnis war zerrüttet“

Kommentare