US-Schauspielerin

Sarah Paulson: "Ich bin Kapitän meines Schiffes"

+
Sarah Paulson mit ihrem Golden Globe für "The People v. O.J. Simpson: American Crime Story" in Los Angeles. Foto: Jordan Strauss

Sie lebt mit einer über 30 Jahre älteren Frau zusammen und hat sich für ihre Karriere - und gegen Kinder - entschieden. Sarah Paulson nennt sich selbst "unkonventionell".

New York (dpa) - Die US-Schauspielerin Sarah Paulson (42) lebt gern unkonventionell. "Ich habe mich als Frau in einem bestimmten Alter dafür entschieden, keine Kinder zu haben und meine Karriere in den Vordergrund zu stellen. Ich bin der Kapitän meines eigenen Schiffes und habe nie nach Bestätigung von jemandem gesucht", sagte sie dem dem Online-Magazin von Net-A-Porter, "The Edit".

Viele ihrer Lebensentscheidungen seien für andere nicht nachvollziehbar: "Ich bin mit einer viel älteren Person zusammen und Leute finden das faszinierend und seltsam. Für mich ist es das am wenigsten Interessante an mir." Paulson ist seit zwei Jahren mit der 74-jährigen Schauspielerin Holland Taylor zusammen. Einige Leute hätten ihr damals abgeraten, ihre Liebe öffentlich zu machen. ""Sei vorsichtig, das wird deine Karriere negativ beeinflussen'. Daran hatte ich nie gedacht."

Paulson spielt seit der ersten Staffel in der US-Serie "American Horror Story" mit und wurde für ihre Rolle in "The People v. O.J. Simpson: American Crime Story" mit einem Emmy und einem Golden Globe ausgezeichnet. Im kommenden Jahr ist sie im Steven-Spielberg-Film "Die Verlegerin" und in der Gaunerkomödie "Ocean's Eight" in den deutschen Kinos zu sehen.

Bericht auf "The Edit", deutsche Version

Meistgelesen

Nach Flucht: Mann (25) greift Polizeistreife an

Nach Flucht: Mann (25) greift Polizeistreife an

Uffbasse! Das sind die schönsten Wörter auf ‚Monnemerisch‘

Uffbasse! Das sind die schönsten Wörter auf ‚Monnemerisch‘

Ehemaliger Adler-Torhüter Ray Emery (†35) kommt bei Schwimm-Unfall ums Leben

Ehemaliger Adler-Torhüter Ray Emery (†35) kommt bei Schwimm-Unfall ums Leben

Satte 50 Euro: Eintrittsgebühr für die Notaufnahmen gefordert

Satte 50 Euro: Eintrittsgebühr für die Notaufnahmen gefordert

Autofahrer überfährt Frau mit Baby und begeht Fahrerflucht: Beide tot!

Autofahrer überfährt Frau mit Baby und begeht Fahrerflucht: Beide tot!

Das stinkt zum Himmel! Stadt geht gegen Hundekot vor

Das stinkt zum Himmel! Stadt geht gegen Hundekot vor

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.