Alle hacken weiter auf ihr rum

Sarah Lombardi: Tränen-Selfie gibt Rätsel auf

München - Hat Sarah Lombardi geweint, bevor sie dieses Selfie gemacht hat? Nach diversen Fauxpas in der Öffentlichkeit ist ihr die Facebook-Welt so gar nicht mehr gewogen. Der Sängerin macht das wohl zu schaffen.

Die Augen leicht gerötet, Augenringe und ein müder Blick in die Kamera: Auf einem ihrer neuesten Selfies sieht Sarah Lombardi so gar nicht fröhlich aus. Zumindest im Vergleich zu den Bildern, die sie sonst so postet. Die Facebook-Welt kennt die Sängerin eigentlich mit einem strahlenden Zahnpasta-Lächeln. Für die Reaktionen ihrer dortigen Fans ist aber eigentlich auch egal, wie sich die 24-Jährige zeigt. Sie scheint ihren einstigen Anhängern nichts mehr recht machen zu können und wird in den Kommentaren wüst beschimpft. Mit dem Foto sagte Sarah Lombardi ihren Facebook-Freunden am Dienstagabend gute Nacht. 

Verziert mit einem Blümchen und einem Herzchen. Solche süßen Symbole bekommt die Sängerin von ihren Followern aber kaum zurück. Ob Sarah Lombardi auf dem Foto traurig aussieht, ob sie vorher geweint hat? Das kauft ihr kaum einer ab. „Dass sie auf Knopfdruck weinen kann, haben wir alle in der Trennungsshow gesehen“, schreibt zum Beispiel Tanja B.

Video: Verweintes Selfie empört Fans

Sarah Lombardi: Tränen nach der schiefgelaufenen Werbeaktion?

Hinter der Erschöpfung der 24-Jährige steckt möglicherweise der Shitstorm, dem sie ausgesetzt war. Sarah Lombardi wollte einen Live-Stream machen, um einen Detox-Tee zu bewerben. Im Hintergrund quengelte allerdings Söhnchen Alessio (1), wofür die junge Mutter wüste Beschimpfungen erntete. Irgendwann beendete sie die schiefgelaufene Werbeaktion mit einem genervten „Ciao“. Sarah Lombardis Follower hatten schon häufiger wütend reagiert, wenn die ihre sozialen Netzwerke für bezahlte Produktplatzierungen nutzte. Darauf spielte Regina M. auch diesmal wieder an, indem sie meinte, Sarah solle ins Bett gehen, denn morgen stehe wieder harte Arbeit an. „Denn es ist Zeit für eine About-You-Werbung.“

Manche der Kommentare sind richtig fies. „Jeder erntet, was er sät. Und jetzt heul leise“, schreibt etwa Manuel A. Und De N. findet: „Du bist einfach nur noch lächerlich.“

Facebook

Fans sind wütend auf Sarah Lombardi

Da zeigt sich, wie viel Hass Sarah Lombardi inzwischen entgegenschlägt. Viele Fans verzeihen der Sängerin einfach nicht, dass sie den Vater von Alessio, Pietro Lombardi, betrogen hat. Zur Erinnerung: Sarah Lombardi gab anschließend zu, dass die Geschichte mit Michal T. kein One Night Stand war. Man sah sie zusammen auf dem Weihnachtsmarkt in Maastricht und beim gemeinsamen Urlaub in Paris. Die reagierte kürzlich mit zwei Grimassen auf die ständigen Hass-Kommentare. Ein Zeichen, dass sie über die Beschimpfungen nur lachen kann.

Und so schlimm sind Traurigkeit und Erschöpfung vielleicht auch nicht, wenn es die junge Frau noch schafft, mit perfekt sitzenden Wimpern und mit reichlich Schmuck in ihre Bettdecke zu schlüpfen.

Ob Sarah Lombardi nun wirklich geweint hat oder nicht: Es finden sich auch viele aufbauende Kommentare unter ihrem Foto. Einige Follower machen sich Sorgen und wollen die 24-Jährige trösten. „Lass dich von den blöden Kommis nicht ärgern“, schreibt Sarah K. Samira S. bestärkt die Sängerin, indem sie ihr sagt, sie sei eine tolle Frau und Mutter. „Lass dich nicht runterziehen“, rät sie.

Und dann gibt es noch einen gut gemeinten Rat, der vielleicht tatsächlich für ein bisschen Ruhe in die Familie bringen würde: Wenn Sarah Lombardi etwas Abstand von Facebook und Co. nehmen würde.

scw/Video: snacktv

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook

Meistgelesen

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schweden wirft DFB „ekelhaftes Verhalten“ vor - Löw verrät, wie er die Szene wahrnahm

Schweden wirft DFB „ekelhaftes Verhalten“ vor - Löw verrät, wie er die Szene wahrnahm

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.