Nicht immer nur nett

Ryan Reynolds wäre gern mal ein Fiesling

Cannes - Hat er genug von netten Rollen? Schauspieler Ryan Reynolds („Green Lantern“) würde zumindest gerne mal einen fiesen Charakter spielen.

 „Ich mag Böse, die von ihrer Sache richtig überzeugt sind“, sagte Reynolds (37) am Freitag beim Filmfestival Cannes. Dort stellte er den Thriller „The Captive“ vor, der von einer Kindesentführung erzählt. Vor der Rolle des Kidnappers habe er enormen Respekt gehabt, sagte der kanadische Schauspieler. „Ich weiß nicht, ob ich der Herausforderung gewachsen gewesen wäre.“

Reynolds spielt in dem Wettbewerbsbeitrag „The Captive“ des kanadischen Regisseurs Atom Egoyan einen Vater, dessen Tochter entführt wurde. Das Mädchen Cass wird in einem Keller von einem Mann festgehalten und muss für einen Kinderpornoring arbeiten. Egoyan („Das süße Jenseits“) erzählt, wie ihre Eltern und die Polizei über Jahre versuchen, sie zu finden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben
Video

„Explodiertes Stiftemäppchen“: Fans schießen gegen Helenes Kleid

„Explodiertes Stiftemäppchen“: Fans schießen gegen Helenes Kleid
Video

Nackt-Panne im Bad: Daniela Katzenbergers Brüste spiegeln sich

Nackt-Panne im Bad: Daniela Katzenbergers Brüste spiegeln sich

Kommentare