Pflicht erfüllt

Reiner Calmund ist stolz auf seine adoptierte Tochter

+
Immer für einen lustigen Spruch zu haben: Reiner Calmund. 

Der ehemalige Fußball-Manager schwärmt über seine "Prinzessin". Nächstes jahr soll sie in die Schule kommen. Die Kindererziehung überlässt er weitgehend seiner Frau.

Berlin - Vier Jahre nach der Adoption der kleinen Nisha aus Thailand ist der ehemalige Fußball-Manager Reiner Calmund (68) stolz auf die Entwicklung seiner Tochter. In der vergangenen Woche habe sie beim Gesundheitsamt mit einer Schulärztin mehrere Tests absolviert.

"Ich dachte schon, sie hätte das Abitur bestanden und den Doktortitel überreicht bekommen. Das ist schon eine schöne Geschichte, das mitzuerleben", sagte Calmund der Deutschen Presse-Agentur. Im kommenden Jahr soll die heute Sechsjährige in die Grundschule kommen.

Die Kindererziehung überlässt "Calli" vor allem seiner Ehefrau Sylvia, mit der er seit 2003 verheiratet ist. "Ich bin zwar der Boss der Familie, aber was meine Frau sagt, wird gemacht. Ich habe ein Problem: Die Kleine ist ja meine Prinzessin und das weiß sie auch genau."

Calmund, der seit 2013 Juror in der Vox-Kochsendung "Grill den Henssler" ist, hat nach eigenen Angaben keine Pläne für eine weitere Adoption. "Ich habe meine Pflicht erfüllt. Sechs Kinder, vier Enkel. Jetzt sind mal die dran, die gar keine Kinder haben." Die fünf leiblichen Kinder des 68-Jährigen stammen aus früheren Ehen.

Reiner Calmund bei Facebook

"O'zapft is": 184. Oktoberfest hat begonnen

"O'zapft is": 184. Oktoberfest hat begonnen

9000 Trachtler ziehen bei Nieselregen zur Wiesn

9000 Trachtler ziehen bei Nieselregen zur Wiesn
Video

Hier zeigt uns Helene Fischer ihren perfekten Körper

Hier zeigt uns Helene Fischer ihren perfekten Körper

Kommentare