Harrys Hochzeit

Prinz William lässt FA-Cup-Finale sausen

+
Der britische Prinz William muss aufs Finale verzichten. Foto: Chris Jackson

Man kann nicht auf zwei Hochzeiten tanzen. Prinz William hat im Mai eine Termin-Kollision.

London (dpa) - Prinz William (36) wird einem Medienbericht zufolge das Finale des englischen FA-Cups wegen der Hochzeit von Prinz Harry (33) und Meghan Markle (36) verpassen. Das berichtete der britische Fernsehsender ITV am Dienstag unter Berufung auf ungenannte Quellen.

William ist seit zwölf Jahren Präsident des englischen Fußballverbands FA (Football Association), er hätte bei dem Endspiel am 19. Mai im Londoner Wembley-Stadion der Siegermannschaft den Pokal überreichen sollen.

Am selben Tag heiraten jedoch sein Bruder Prinz Harry und dessen Verlobte Meghan Markle in Windsor. William gilt als heißester Kandidat für die Rolle des Trauzeugen am Mittag und darf natürlich auch bei der Feier am Abend nicht fehlen.

Das FA-Endspiel beginnt traditionell am frühen Abend - laut ITV zu knapp für William, um rechtzeitig in Windsor zu sein. Der Kensington-Palast und der Fußballverband FA wollten sich am Dienstag zu dem Bericht nicht äußern.

Bericht auf der ITV-Webseite - Englisch

Mehr zum Thema

Meistgelesen

‚Monnemer‘ sucht große Liebe in RTL-Kuppelshow!

‚Monnemer‘ sucht große Liebe in RTL-Kuppelshow!

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Familientragödie in Kirchheim: Mutter trägt tote Tochter (†5) aus Haus 

Familientragödie in Kirchheim: Mutter trägt tote Tochter (†5) aus Haus 

Für 47 Millionen Euro! B38 soll „Stadtboulevard“ werden

Für 47 Millionen Euro! B38 soll „Stadtboulevard“ werden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.