"Pride": Unterhaltsame Komödie um britische Bergarbeiter

+
Spendenaktion von Mark (Ben Schnetzer, vorne), Mike (Joseph Gilgun, hinten, l.-r.), Steph (Faye Marsay), Jeff (Freddie Fox) und Joe (George Mackay). Foto: Nicola Dove

Berlin (dpa) - Als walisische Bergarbeiter 1984 mitten in der Thatcher-Ära in einen monatelangen Streik treten, bekommen sie finanzielle und moralische Unterstützung von Londoner Schwulen und Lesben.

Diese ungewöhnliche Solidaritätsaktion bildet den authentischen Hintergrund für eine gut gelaunte Culture-Clash-Komödie, die mit Tempo und Witz punktet. Charakterdarsteller wie Bill Nighy und Imelda Staunton überzeugen ebenso wie die Newcomer George MacKay und Ben Schnetzer oder der aus der HBO-Serie "The Wire" bekannte Dominic West.

Bei den diesjährigen Filmfestspielen in Cannes wurde "Pride" mit der "Queer Palm" ausgezeichnet.

(Pride, Großbritannien 2014, 120 Min., FSK o.A., von Matthew Warchus, mit Bill Nighy, Imelda Staunton, Dominic West, www.senator.de/movie/pride)

Video

Nackt-Panne im Bad: Daniela Katzenbergers Brüste spiegeln sich

Nackt-Panne im Bad: Daniela Katzenbergers Brüste spiegeln sich

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben
Video

Christine Kaufmann (†72): Ein Rückblick auf ihr Leben

Christine Kaufmann (†72): Ein Rückblick auf ihr Leben

Kommentare