Auch Sarah meldet sich zu Wort

Pietro Lombardi bricht sein Schweigen: „Jetzt reicht es mir“

Köln - Nach einer Woche Social-Media-Pause hat Pietro Lombardi sein Schweigen gebrochen - und beginnt seinen ersten Beitrag im neuen Jahr gleich mit „Jetzt reicht es mir“.

Update vom 2. Januar 2017: Auch 2017 wird man wohl noch einiges von den Lombardis hören. Via Facebook und Instagram meldeten sich die Noch-Eheleute zum Jahreswechsel. Auf einem Instagram-Post des FC-Köln-Kickers Dominique Heintz ist Pietro Lombardi bei einer Silvester-Feier zu sehen.    

Pietro Lombardi hat es tatsächlich durchgehalten. Wie er am 25. Dezember angekündigt hatte, postete er im Jahr 2016 tatsächlich kein einziges Mal mehr in den Sozialen Medien. Dafür platzte es dann an Neujahr gleich aus ihm heraus. Mit einem langen Video-Posting sowie einer Änderung von Profil- und Titelbild bei Facebook.

„JETZT REICHT ES MIR!“, beginnt er seinen Facebook-Beitrag vom Neujahrsnachmittag und schreibt: „Nach all dem Stress im letzten Jahr, möchte ich die Gelegenheit nutzen und ein positives Zeichen setzen. Ich war im Studio und habe das gemacht, wofür mich der Liebe Gott auf die Welt geschickt hat: MUSIK!!! Bei der ich all meine Gefühle zum Ausdruck bringen kann!“ 

Dazu gibt es einen Clip, in dem sich Pietro Lombardi an die Fans wendet: „In diesem Song habe ich all meine Gefühle auch für mein Kind reingepackt. Es ist viel passiert. Und wo anders kann ich meine Gefühle zeigen als in einem eigenen Song.“ Er beschließt seine Ansprache mit den Worten „Lasst euch von niemandem unterkriegen, wir sind zusammen stark“ - und präsentiert dann noch eine Kostprobe aus seinem neuen Song.

Das Stück heißt „Mein Herz“, wird ab dem 6.1 zum Download erhältlich sein. „Die kompletten Einnahmen werden zu 100% an herz- und krebskranke Kinder gespendet!!!!“, verspricht er.

Sarah Lombardi zeigt sich mit Hundeohren

Und Sarah? Die machte natürlich keine Social-Media-Pause. Sie wünschte bei Facebook ihren Fans sowohl einen guten Rutsch an Silvester (mit Hundeohren) wie auch ein gutes neues Jahr am Tag danach.

Natürlich erntete sie von ihren Followern wie gehabt sowohl liebe wie auch gehässige Kommentare. Etwa wegen der „Hunde-Deko“ auf ihrem Silvester-Foto. „Sarah, du vergleichst dich mit einem Hund? Der Unterschied besteht darin, das ein Hund treu ist“, frotzelt Daniel A. 

Viele andere Anhänger stärken ihr den Rücken. Laura H. etwa reagiert auf ihre guten Wünsche wie folgt: „Liebe Sarah, das wünsche ich Alessio und dir auch. Ich find‘s klasse wie stark du bist und nichts auf diese ganzen Nullnummern hier gibst! Bleib wie du bist.“

2016 war für die Lombardis wohl das Jahr mit der meisten Öffentlichkeit - selbst verglichen mit 2011, als Pietro bei „Deutschland sucht den Superstar“ siegte und dort seine spätere Frau und Finalgegnerin Sarah , damals noch Engels, kennenlernte.

Den Stein ins Rollen für all den Wirbel 2016 brachten pikante Aufnahmen von Sarah Lombardi mit ihrer Affäre Michal T. im Bett. Es folgten das Ehe-Aus zwischen Sarah und Pietro, eine dreiteilige TV-Trennungssoap bei RTL II samt schweren Vorwürfen - und jüngst weitere aufsehenerregende Fotos mit besagtem Michal T

Dazu gab‘s noch rüde Beschimpfungen für beide im Internet, zuletzt für Sarah Lombardi unter anderem wegen eines Pelz-Fotos und wegen Nackt-Aufnahmen. All das ging beiden an die Nieren (siehe auch Video unten) 2017 soll nun besser werden für die getrennten Lombardis.

lin

Rubriklistenbild: © Screenshot

Video

Daniela Katzenberger: Ungewollter String-Tanga-Blitzer

Daniela Katzenberger: Ungewollter String-Tanga-Blitzer
Video

Diese Stars wurden schon splitternackt versteigert

Diese Stars wurden schon splitternackt versteigert

José Carreras sammelt Millionen für die Leukämie-Bekämpfung

José Carreras sammelt Millionen für die Leukämie-Bekämpfung

Kommentare