Nach Sturz bei Proben

„Wird nicht passieren“: Vanessa Mai erklärt, worauf Fans nun verzichten müssen

+
Die Sängerin Vanessa Mai kommt zu einer Pressekonferenz. Die Sängerin hatte einen Unfall bei einer Bühnenprobe in Rostock vor einem Auftritt.

Bei einem Sturz bei den Proben für ihre Tour hat sich Vanessa Mai schwer verletzt. Die Sängerin will aber trotz Schmerzen auftreten, hat aber eine Einschränkung.

Berlin - Trotz ihrer Verletzung setzt Vanessa Mai ihre Tour fort und will im kommenden Jahr in großen Arenen auftreten. Das kündigte die Schlagersängerin am Donnerstag vor Journalisten in Berlin an. „Der Unfall war ein Warnschuss und den nehme ich ernst“, sagte die 26-Jährige.

Gleichzeitig sei ihre Rückenverletzung eine lehrreiche Erfahrung gewesen: „Seitdem bin ich viel freier und zufriedener.“

Vanessa Mai: Proben am Freitag

Ob ihre aktuelle Show wie gewohnt ablaufen kann, soll sich bei Proben am Freitag herausstellen. „Alles, was nicht weh tut, kann ich machen“, sagte die Sängerin. „Doch es wäre fatal, wenn ich irgendwo runterspringe. Das wird nicht passieren.“

Vor zwei Wochen hatte sich Mai während einer Bühnenprobe in Rostock schwer am Rücken verletzt. Nach Ansicht der Ärzte war der Unfall auf eine starke Belastung der Bandscheiben zurückzuführen.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesen

‚Monnemer‘ sucht große Liebe in RTL-Kuppelshow!

‚Monnemer‘ sucht große Liebe in RTL-Kuppelshow!

Familientragödie in Kirchheim: Mutter trägt tote Tochter (†5) aus Haus 

Familientragödie in Kirchheim: Mutter trägt tote Tochter (†5) aus Haus 

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Für 47 Millionen Euro! B38 soll „Stadtboulevard“ werden

Für 47 Millionen Euro! B38 soll „Stadtboulevard“ werden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.