Polizei auf der Suche

Nach ominösem Tweet: Britischer Indiepop-Sänger spurlos verschwunden

+
Scott Hutchison, Sänger der Indie-Band Frightened Rabbit, ist spurlos verschwunden.

Die Polizei in Großbritannien sucht einen bekannten Musiker. Der Sänger ist seit Mittwoch spurlos verschwunden. Sein letzter Tweet macht den Bandkollegen Sorgen.

Edinburgh - Der Sänger der britischen Band Frightened Rabbit, Scott Hutchison, wird vermisst. Es gebe noch immer keine Neuigkeiten von ihm, teilte die Indie-Rockgruppe („The Winter of Mixed Drinks“) am Donnerstag im Kurznachrichtendienst Twitter mit.

Der 36-Jährige sei in einem „labilen Zustand“, sagte sein Bruder und Bandkollege Grant Hutchison. „Wir sind alle unglaublich besorgt.“

„Ich bin jetzt weg. Danke.“

Seit der Nacht zum Mittwoch fehlt von dem Sänger jede Spur. „Ich bin jetzt weg. Danke“, hatte er zuvor im Kurznachrichtendienst Twitter geschrieben. Zuletzt war der Musiker in seinem Hotel in South Queensferry bei Edinburgh gesehen worden.

Die Polizei wollte die Suche nach Hutchison am Donnerstag fortsetzen. Die Brüder hatten die Band vor 14 Jahren gegründet.

dpa/fn

Lesen Sie auch: Sänger einer bekannten Indie-Band nimmt Helene Fischer nach dem Echo-Eklat auseinander

Meistgelesen

Anwohner (39) überrascht Autoknacker-Trio – und greift sie mit Machete an! 

Anwohner (39) überrascht Autoknacker-Trio – und greift sie mit Machete an! 

Bei Fahrspurwechsel auf A6: Lkw-Fahrer übersieht Auto einer 4-köpfigen Familie!

Bei Fahrspurwechsel auf A6: Lkw-Fahrer übersieht Auto einer 4-köpfigen Familie!

Kapitän geht von Bord: Sascha Hehn verlässt das „Traumschiff“

Kapitän geht von Bord: Sascha Hehn verlässt das „Traumschiff“

Mann will eine Mutter vergewaltigen - dann greift ihr Sohn (7) ein und rettet sie

Mann will eine Mutter vergewaltigen - dann greift ihr Sohn (7) ein und rettet sie

Polizei bittet um Mithilfe: Wer hat Werner R. (79) gesehen?

Polizei bittet um Mithilfe: Wer hat Werner R. (79) gesehen?

Überfall auf ,Hans im Glück' war vorgetäuscht!

Überfall auf ,Hans im Glück' war vorgetäuscht!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.