Nach Skandal-Dekolleté in RTL-II-Show

Mama Lombardi: Seltsames Nackt-Posting über Sarah

Köln - Sonja Strano verteidigt ihre Tochter Sarah Lombardi, wann immer es geht. Nun hat sie auf Facebook klargestellt, dass Sarahs Ausschnitt beim „RTL II Promi-Curling“ vollkommen in Ordnung war - und noch einiges mehr verraten.

Am vergangenen Sonntag (26.02.) war Sarah Lombardi live beim großen RTL II Promi-Curling zu sehen, wo sie gemeinsam mit anderen Mitgliedern der deutschen VIP-Elite um den Sieg kämpfte. In der Pause jedoch bekam Sarah Lombardi eine deutliche SMS von Mama Sonja. Inhalt: Sie solle sich was überziehen und ihr Dekolleté nicht so deutlich im Fernsehen präsentieren.

Als die 24-Jährige, die vorher noch die Hitze in der Halle beklagt hatte, plötzlich mit hochverschlossener Jacke vor Moderator Giovanni Zarella stand, erklärte sie: „Meine Mama hat mir gerade geschrieben, ich soll das Ding zumachen.“ Und auf Mama wird natürlich gehört.

Doch schon am nächsten Tag platzte Mama Sonja dann doch der Kragen - und das lag nicht etwa am Ausschnitt von Töchterchen Sarah: Nein, es lag vielmehr an der bösen, bösen Berichterstattung der fiesen Klatschpresse, die die Situation natürlich mal wieder vollkommen falsch interpretiert hatte.

Ihr persönlich (mit vielen Ausrufezeichen) sei das Dekolleté nämlich keinesfalls zu auffällig gewesen. Im Gegenteil. Nur wisse sie natürlich, wie sich die böse, böse Klatschpresse immer gleich auf alles stürze, was ihre Tochter derzeit mache, weshalb sie ihr geraten habe, den Kritikern mit ihrem Ausschnitt keine Plattform zu bieten.

Überhaupt seien ja alle Kritiker nur neidisch, schreibt sich Mama Sonja die Wut vom Leib und stichelt: „Und an die ganzen Super Woman's und Super Men's, die so nett kommentieren: Nackt sieht sie sogar noch besser aus. Neid ist schon echt ne schmerzhafte Sache, holt euch Pillen dagegen, sonst geht ihr dran kaputt.“

Dass Sarah Lombardi hüllenlos einiges zu bieten hat, weiß die Öffentlichkeit spätestens seit den RTL-Nacktaufnahmen (hier bei tz.de zu sehen), die Sarah vor schon längerer Zeit hatte machen lassen. Ob ausgerechnet die eigene Mutter unbedingt Werbung für die sexy Nackheit der 24-Jährigen machen sollte, ist fraglich. Fest steht jedenfalls, dass Sonja Strano fest an der Seite ihrer Tochter Sarah steht und sie noch immer tapfer gegen alle Hater im Internet verteidigt. Und dass ist ja eigentlich das, was eine Mama so ausmacht. 

kah

Rubriklistenbild: © Facebook Sonja Strano

Mehr zum Thema

Prominente zur Wahl: Von Katzenberger bis Hallervorden

Prominente zur Wahl: Von Katzenberger bis Hallervorden
Video

So feiern die Promis auf der Wiesn

So feiern die Promis auf der Wiesn
Video

Was hat Jennifer Lopez hier vergessen?

Was hat Jennifer Lopez hier vergessen?

Kommentare