Castingshow-Teilnahme bei „TV total“

Lena Meyer-Landrut: Geheimnis gelüftet - so teuer war ihre ESC-Teilnahme

Lena Meyer-Landrut gewann 2010 den Eurovision Song Contest (ESC). Die Sängerin aus Hannover verriet nun, wie viel Geld die Teilnahme sie gekostet hat.

  • Lena Meyer-Landrut gewann vor zehn Jahren den ESC
  • Mit ihrer Teilnahme beim Eurovision Song Contest ging ihre Karriere durch die Decke
  • Nun enthüllte die Sängerin, wie viel Geld sie die ESC-Teilnahme gekostet hat

Hannover - 246 Punkte für Deutschland: Zehn Jahre ist es her, dass Lena Meyer-Landrut* (28 Jahre) mit ihrem Song "Satelitte" den Sieg beim "Eurovision Song Contest" holte. Ab diesem Zeitpunkt surfte die Sängerin aus Hannover auf der Erfolgswelle, veröffentlichte einen Hit nach dem anderen und heimste zahlreiche Auszeichnungen ein. Im Interview mit DB MOBIL lüftete sie nun, wie viel Geld sie die ESC-Teilnahme gekostet hatte.

Lena Meyer-Landrut (ESC): Musik-Karriere der Sängerin geht nach Eurovision Song Contest durch die Decke

Jung und unschuldig war Lena Meyer-Landrut vor zehn Jahren, ohne den Funken Ahnung, wie das Musik-Geschäft läuft. Und dennoch wollte die 28-jährige Sängerin den großen Schritt wagen. Ein Schritt, der sich aus heutiger Sicht mehr als bezahlt gemacht hat. Denn nach ihrem Sieg beim Eurovision Song Contest* 2010 ging die Musik-Karriere der hübschen Sängerin aus Hannover durch die Decke. Auch wenn ihre zweite Teilnahme beim ESC 2011 nur auf Platz zehn endete, wurde aus der jungen Abiturientin schnell ein gefeierter Popstar, wie *nordbuzz.de berichtet.

Lena Meyer-Landrut (ESC): "TV total" mit Stefan Raab - An Castingshow teilnehmen stand auf "Bucket List"

Im Interview mit DB MOBIL verriet Lena Meyer-Landrut* nun, dass sie keine Kosten und Mühen gescheut hat, um am ESC teilzunehmen und ihren Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Nachdem sie sich gemeinsam mit einer Freundin eigentlich nur einen netten Abend bei "TV total" mit Stefan Raab machen wollte, kam ihr der Aufruf für die Teilnahme am "Eurovision Song Contest" in die Quere. 

Ohne mit der Wimper zu zucken, meldete sich Lena Meyer-Landrut für den Vorentscheid "Unser Star für Oslo" an. Denn: Die Teilnahme an einer Castingshow stand nun mal auf ihrer "Bucket List" und die wollte sie so schnell wie möglich abhaken. Sie kam, sang und siegte! Am 29. Mai 2010 stand das Ergebnis fest: Deutschland holte mit Lena Meyer-Landrut und dem Hit "Satelitte" den Sieg.

Lena Meyer-Landrut: Glückliche Schicksalsfügung verhilft ESC-Sängerin zum nötigen Kleingeld

Auf Omas ist eben immer Verlass. Diese Erfahrung machte auch Lena Meyer-Landrut. Nachdem ihre Mutter ihr kein Geld für den Zug von Hannover nach Köln zum Casting geben wollte, versuchte die junge Sängerin ihr Spielglück. Gemeinsam mit ihrer Oma füllte sie das Kreuzworträtsel in der Apotheken Umschau aus. Und das Schicksal war tatsächlich auf der Seite von Lena Meyer-Landrut, denn: "Wir haben 50 Euro gewonnen und die geteilt." 

Lena Meyer-Landrut gewann 2010 den ESC für Deutschland. Nun verriet die Sängerin, wie viel Geld ihre ESC-Teilnahme gekostet hat.

Mit 25 Euro konnte die junge Sängerin sich ein Zugticket für die Fahrt nach Köln leisten. Nach ihrem Auftritt musste sie fast drei Monate zittern und bangen. Dann kam endlich der erlösende Anruf: Ja, Lena Meyer-Landrut ist bei der Castingshow "Unser Star für Oslo" dabei. Der Rest ihrer ESC-Karriere schrieb bekanntlich Geschichte, nachdem ihr das gelungen war, worauf Deutschland 28 Jahre lang gewartet hatte. Derweil lüftete Lena Meyer-Landrut ein Castingshow-Geheimnis aus ihrer Vergangenheit. Nun enthüllte Lena Meyer-Landrut, welche Entscheidungen in ihrer Vergangenheit sie zutiefst bereut.

Quelle: nordbuzz.de

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Fotomontage picture alliance / dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare