Praktische Erfahrungen

Kostja Ullmann serviert Teller wie ein Profi-Kellner

+
Saliya Kahawatte und Kostja Ullmann (l) bei der Premiere von "Mein Blind Date mit dem Leben" in München. Foto: Ursula Düren

Als Schauspieler taucht man nicht nur in ein fremdes Leben ein, manchmal nimmt man durch die Dreharbeiten auch ganz praktische Dinge mit nach Hause.

München (dpa) - Schauspieler Kostja Ullmann kennt sich seit den Dreharbeiten zur Komödie "Mein Blind Date mit dem Leben" gut in der Hotelbranche aus. Der 32-Jährige lernte etwa, dass man beim Servieren nicht den Daumen auf den Tellerrand legt.

"So trage ich mittlerweile sogar schon privat meine Teller, obwohl es da eigentlich egal ist, ob ich da meinen eigenen Fingerabdruck drauf habe. Aber mittlerweile ist mir das in Fleisch und Blut übergegangen", sagte Ullmann der Deutschen Presse-Agentur in München.

In dem Film spielt er den hochgradig sehbehinderten Saliya Kahawatte, der seine Sehschwäche verschweigt, um einen Job in einem Nobelhotel zu ergattern. Der Film beruht auf der echten Geschichte Kahawattes und kommt am Donnerstag ins Kino.

Auch seine Kochkünste konnte Ullmann durch den Film verbessern, absolvierte er doch eine Schnupperlehre bei dem echten Saliya. "Ich kann jetzt super Zwiebeln und anderes Gemüse schneiden dank Sali", lobte der Schauspieler. "Das Problem ist aber noch, dass du mir noch nicht kochen beigebracht hast, Sali. Jetzt habe ich die ganzen geschnibbelten Sachen zuhause und weiß nicht, was ich damit machen soll, das müssen wir noch nachholen."

Mein Blind Date mit dem Leben

Prominente zur Wahl: Von Katzenberger bis Hallervorden

Prominente zur Wahl: Von Katzenberger bis Hallervorden
Video

So feiern die Promis auf der Wiesn

So feiern die Promis auf der Wiesn
Video

Was hat Jennifer Lopez hier vergessen?

Was hat Jennifer Lopez hier vergessen?

Kommentare