Privataudienz

König Willem-Alexander und Máxima bei Papst Franziskus

+
Papst Franziskus empfängt das niederlänische Königspaar zu einer Privataudienz im Vatikan. Foto: Alessandra Tarantino

Das niederländische Königspaar hält sich zu einem mehrtägigen Staatsbesuch in Italien auf. In Rom kam es dabei zu einem Wiedersehen mit dem Papst.

Rom (dpa) - Papst trifft König: Franziskus hat den holländischen König Willem-Alexander und seine Frau Máxima zu einer Privataudienz empfangen.

Bei dem "freundlichen Gespräch" seien Themen wie Migration und das friedliche Zusammenleben verschiedener Kulturen, Umweltschutz und das "Projekt Europa" angesprochen worden, teilte der Vatikan am Donnerstag mit.

Zu dem Treffen kam Königin Máxima, die wie der Papst aus der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires stammt, im schwarzen Kleid und mit schwarzem Schleier. So will es die Kleiderordnung im Vatikan. Bei dem rund 35 Minuten langen Treffen mit dem 80 Jahre alten Katholikenoberhaupt wechselten sie auch einige Worte auf Spanisch, wie beteiligte Journalisten danach berichteten. Als Geschenk für den Papst gab es demnach holländische Blumen.

Willem-Alexander (50) und Máxima (46) sind noch bis Freitag auf Staatsbesuch in Italien. Unter anderem hatten sie Rom und Palermo besucht. Auf dem Programm steht auch noch ein Besuch in Mailand. Franziskus hatten sie bereits zuvor schon mal zu einer Audienz getroffen, damals mit ihren drei Kindern.

Mitteilung des Vatikans

Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 

Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 

Erinnerung an Linkin-Park-Sänger: Chester Bennington beim Hurricane

Erinnerung an Linkin-Park-Sänger: Chester Bennington beim Hurricane

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Kommentare