Freundschaft oder nicht

Jennifer Lawrence ist Kim Kardashian-Fan

+
Kennen sich: Jennifer Lawrence (l.) und Reality-Star Kim Kardashian. Foto: Evan Agostini

Das lustige Interview von Jennifer Lawrence mit TV-Star Kim Kardashian sorgte für Aufsehen. Die Schauspielerin ist sich aber nicht sicher, ob die beiden wirklich befreundet sind.

Los Angeles (dpa) - Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence (27, "Silver Linings") hat nach ihrem viel beachteten Interview mit Kim Kardashian (37) Zweifel, ob ihre Zuneigung für den Reality-Star auf Gegenseitigkeit beruht. Nach einem Bericht des Branchen-Portals "Entertainment Tonight" wurde Lawrence bei einer Veranstaltung auf ihre vermeintliche Freundschaft mit Kardashian angesprochen.

"Ich weiß nicht, ob sie mich als Freundin bezeichnen würde", sagte die Schauspielerin. "Es ist wahrscheinlich eine einseitige Freundschaft", so Lawrence. 

Die 27-Jährige hatte die Ehefrau von US-Rapper Kanye West im November des vergangenen Jahres für die Talkshow "Jimmy Kimmel Live" interviewt. Darin betonte Lawrence wiederholt, ein großer Fan von Kardashian zu sein. Zur Recherche sei sie zum Essen bei der Familie gewesen, sagte die Schauspielerin nun. Die Kardashians seien sehr nette Leute und sehr loyal zueinander.

Bericht Entertainment Tonight

Meistgelesen

Autofahrer aufgepasst: Felder an A6 brennen!

Autofahrer aufgepasst: Felder an A6 brennen!

Für 47 Millionen Euro! B38 soll „Stadtboulevard“ werden

Für 47 Millionen Euro! B38 soll „Stadtboulevard“ werden

Messer an den Hals gehalten: Räuber bedrohen Frau (25)!

Messer an den Hals gehalten: Räuber bedrohen Frau (25)!

„Wir stehen unter Schock!“ - Adler trauern um Ray Emery (†35)

„Wir stehen unter Schock!“ - Adler trauern um Ray Emery (†35)

Mit Luftgewehr: Teenager-Duo macht Gegend unsicher

Mit Luftgewehr: Teenager-Duo macht Gegend unsicher

Mitten im Juli! Dicke Eisschicht nach gewaltigem Unwetter über Rumbach

Mitten im Juli! Dicke Eisschicht nach gewaltigem Unwetter über Rumbach

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.