Beziehungen mit Al Pacino und Woody Allen

Hollywood-Star Diane Keaton schwört der Ehe ab

+
Liebt die Freiheit: Schauspielerin Diane Keaton.

Hamburg - Diane Keaton war schon mit vielen Männern liiert - darunter Weltstars wie Woody Allen und Al Pacino. Heiraten kommt für sie trotzdem nicht in die Tüte.

Hollywood-Star Diane Keaton („Der Pate“, „Der Club der Teufelinnen“) kann der Ehe nur wenig abgewinnen. „40 Jahre Seite an Seite mit einem Menschen zu leben, ist für mich unvorstellbar“, sagte die 70-Jährige in einem Interview der Frauenzeitschrift „Meins“. Ihre Bindungen seien nie stark genug gewesen, um ausreichendes Vertrauen aufzubauen, so die Junggesellin, die lange Beziehungen mit namhaften Kollegen wie Woody Allen (81) und Al Pacino (76) hatte.

Das habe jedoch auch an Angst gelegen: „Ich habe zu viel Zeit damit verbracht, mich zu schützen. Ich habe viele außergewöhnliche Leute über die Jahre kennengelernt. Manchmal wünsche ich mir, dass ich mich ihnen mehr geöffnet hätte“. Keaton gewann für ihre Hauptrolle als Annie Hall in Woody Allens Film „Der Stadtneurotiker“ einen Oscar und wurde als Exfrau des von Al Pacino gespielten Michael Corleone in der Mafia-Trilogie „Der Pate“ berühmt.

dpa

Meistgelesen

‚Monnemer‘ sucht große Liebe in RTL-Kuppelshow!

‚Monnemer‘ sucht große Liebe in RTL-Kuppelshow!

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Familientragödie in Kirchheim: Mutter trägt tote Tochter (†5) aus Haus 

Familientragödie in Kirchheim: Mutter trägt tote Tochter (†5) aus Haus 

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Für 47 Millionen Euro! B38 soll „Stadtboulevard“ werden

Für 47 Millionen Euro! B38 soll „Stadtboulevard“ werden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.