Wie Napoleon

Henry Hübchen stand beim Dreh auf Kisten

+
Henry Hübchen auf der Berlinale 2016. 

Berlin  - Mit rund 1,75 Metern Körpergröße war Henry Hübchen neben sein Schauspielkollegen in "Kundschafter des Friedens" zu klein. Deshalb griff das Filmteam zu einem Trick.

Bei den Dreharbeiten zur Komödie "Kundschafter des Friedens" hat Hauptdarsteller Henry Hübchen (69) seine geringe Körpergröße zu schaffen gemacht.

Neben den "Riesenkerlen" Michael Gwisdek (75) und Thomas Thieme (68) habe der 1,75 Meter große Darsteller ständig auf Kisten stehen müssen, verrieten die drei Männer in einem gemeinsamen Interview der Tageszeitung "Welt" vom Mittwoch. "Normalerweise werden die Nebendarsteller nach der Größe des Hauptdarstellers ausgesucht. Da engagiert man nicht Giraffen dazu. Aber sie wollten mich demütigen", scherzte Hübchen.

Schauspielkollege Gwisdek ergänzte, Hübchen sei schon in der Schule immer der Kleinste gewesen. "Aber Hauptrollen wollte er immer, wie Napoleon, der war noch kleiner." Hübchen spielt in "Kundschafter des Friedens" den ehemaligen DDR-Spion Jochen Falk, der gemeinsam mit seinen beiden ebenfalls gealterten Kollegen auf eine Mission in die fiktive Ex-Sowjetrepublik Katschekistan geschickt wird. Der Film ist ab Donnerstag in den Kinos zu sehen.

dpa

Meistgelesen

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schweden wirft DFB „ekelhaftes Verhalten“ vor - Löw verrät, wie er die Szene wahrnahm

Schweden wirft DFB „ekelhaftes Verhalten“ vor - Löw verrät, wie er die Szene wahrnahm

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.