Paralympics-Sieger

Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus

+
Der ehemalige Paralympics-Sportler Heinrich Popow und die Profitänzerin Katrhin Menzinger in der RTL-Tanzshow "Let's Dance".

Gerade noch schaffte er es knapp in die nächste Runde, jetzt muss Heinrich Popow "Let's Dance" doch verlassen. Ein anderes Tanzpaar bekommt dafür eine zweite Chance.

Leverkusen - Paralympics-Sieger Heinrich Popow kann aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr bei der RTL-Show "Let's Dance" mittanzen.

"Wenn es nach mir gegangen wäre, dann würde ich auf allen vieren Tanzen, aber ich muss den Ärzten recht geben und meine Gesundheit schützen", schrieb der 33-Jährige am Dienstagabend auf seiner Facebook-Seite. "Diese Nachricht ist schmerzhafter als die schmerzen die ich körperlich ertragen muss." Laut RTL sind eine Entzündung im Stumpf und der Verdacht auf einen Sehnenriss in der Schulter Grund für die Absage. Dem Sportler wurde mit neun Jahren in Folge einer Erkrankung sein linkes Bein bis zum Oberschenkel amputiert.

Der Weltrekordler und seine Tanzpartnerin Kathrin Menzinger hatten sich in der Sendung am Freitag noch gegen Sänger Giovanni Zarrella und Marta Arndt durchgesetzt. Die müssen die Show nun doch nicht verlassen und springen für Popow und Menzinger ein. "Es tut mir wahnsinnig leid, dass Heinrich das Kapitel "Let's Dance" auf diese Art und Weise beenden muss. Er hat eine großartige Leistung erbracht", sagte Zarrella laut Mitteilung zu seiner neuen Chance. "Andererseits freue ich mich natürlich sehr wieder dabei zu sein. Ich werde mein Bestes geben, auch für Heinrich."

dpa

Video

Bereut Lilly Becker ihre "GG"-Teilnahme?

Bereut Lilly Becker ihre "GG"-Teilnahme?
Video

Dani Katzenberger will noch eine Tochter

Dani Katzenberger will noch eine Tochter

Für das Hurricane-Festival feiern und zelten die Fans im Matsch

Für das Hurricane-Festival feiern und zelten die Fans im Matsch

Kommentare