Nach Angriff auf Polizisten

Heather Locklear muss vor Gericht

+
Schauspielerin Heather Locklear 2013 in Hollywood. Foto: Richard Shotwell

Vor zwei Wochen wurde "Melrose Place"-Star Heather Locklear wegen häuslicher Gewalt festgenommen. Jetzt muss sich die Schauspielerin vor Gericht verantworten - allerdings nicht wegen des Angriffs auf ihren Freund.

Los Angeles (dpa) - Die durch die Serie "Melrose Place" bekannte Schauspielerin Heather Locklear (56) ist wegen eines tätlichen Angriffs auf Polizisten angeklagt worden. Das berichteten mehrere US-Medien am Montag.

Locklear soll Ende Februar gegenüber ihrem Freund handgreiflich geworden sein. Als die Polizei in ihrem Haus eintraf, sei sie auch auf die Beamten losgegangen, berichtete die zuständige Behörde. Für den mutmaßlichen Angriff auf ihren Freund muss sich Locklear nicht vor Gericht verantworten. Sie oder ihr Anwalt sollten dort noch an diesem Dienstag erscheinen, sagte der zuständige Staatsanwalt dem Magazin "People".

Die US-Schauspielerin übernahm in der 90er-Jahre-Jugendserie "Melrose Place" die Rolle der intriganten Karrierefrau Amanda Woodward. Sie war unter anderem mit dem Rock-Schlagzeuger Tommy Lee (Mötley Crüe) und dem Gitarristen Richie Sambora (Bon Jovi) verheiratet.

Meistgelesen

Lebensgefahr nicht ausgeschlossen! Schwerer Motorrad-Unfall nach Überholmanöver

Lebensgefahr nicht ausgeschlossen! Schwerer Motorrad-Unfall nach Überholmanöver

Faust ins Gesicht! Autofahrer schlägt Teenager (18)

Faust ins Gesicht! Autofahrer schlägt Teenager (18)

Nach schwerem Bühnen-Unfall: Vanessa Mai äußert sich zu ihrem Zustand - und dankt ihren Fans

Nach schwerem Bühnen-Unfall: Vanessa Mai äußert sich zu ihrem Zustand - und dankt ihren Fans

Mit Eisenstangen! Männer schlagen 5 Radfahrer

Mit Eisenstangen! Männer schlagen 5 Radfahrer

Polizeiberichte schockieren: 3 Tage, 3 Orte, 3 Exhibitionisten

Polizeiberichte schockieren: 3 Tage, 3 Orte, 3 Exhibitionisten

30 Jahre Radio Regenbogen: Die Mega-Geburtstagsparty in der SAP Arena

30 Jahre Radio Regenbogen: Die Mega-Geburtstagsparty in der SAP Arena

Kommentare