"Tatort"-Kommissar

Hans-Jochen Wagner: Ich war immer ein braver Junge

+
Hans-Jochen Wagner ermittelt als "Tatort"-Kommissar im Schwarzwald. Foto: Patrick Seeger

"Tatort"-Ermittler Hans-Jochen Wagner hatte bisher keine Probleme mit der Polizei. Doch kürzlich klingelten die Ermittler bei ihm Zuhause.

München (dpa) - "Tatort"-Ermittler Hans-Jochen Wagner hatte nach eigenen Worten noch nie Stress mit der Polizei. "Ich war immer ein braver Junge - oder ich habe mich nicht erwischen lassen", sagte er dem "Münchner Merkur".

"Aber letztens hat die Polizei bei mir zu Hause in Berlin an der Tür geklingelt. Ich frage: Was ist los? Sagt der Polizist: 'An Ihrem Auto is det Fensta offen!'" Wagner (48) spielt am Sonntag (1. September) im neuen "Schwarzwald-Tatort" die Rolle des Ermittlers Friedemann Berg.

Ein Krimifan ist Wagner nicht gerade: "Sagen wir so: Es ist eine Art Hassliebe", sagte er in dem Interview. "Die meisten meiner Kollegen machen ja Krimis, es gibt aber große qualitative Unterschiede. So wie es bei Büchern den Arztroman gibt, aber auch Dostojewski."

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Ehemaliger Adler-Torhüter Ray Emery (†35) kommt bei Schwimm-Unfall ums Leben

Ehemaliger Adler-Torhüter Ray Emery (†35) kommt bei Schwimm-Unfall ums Leben

„Keep Rolling“: Festival zum 4. Geburtstag von Skatepark

„Keep Rolling“: Festival zum 4. Geburtstag von Skatepark

Live-Ticker: Politiker und Stars sind beim WM-Finale im Stadion - Hooligan erklärt Gewaltlosigkeit

Live-Ticker: Politiker und Stars sind beim WM-Finale im Stadion - Hooligan erklärt Gewaltlosigkeit

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Nach Flucht: Mann (25) greift Polizeistreife an

Nach Flucht: Mann (25) greift Polizeistreife an

WM 2018: Um welche Uhrzeit wird das Finale Frankreich gegen Kroatien angepfiffen?

WM 2018: Um welche Uhrzeit wird das Finale Frankreich gegen Kroatien angepfiffen?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.