Kultserie

George R.R. Martin schaut doch "Game of Thrones"

+
George R.R. Martin hat nicht immer Zeit zum Fernsehen: Foto: Jose Mendez

Verwirrung um "Game of Thrones"-Autor: George R.R. Martin hat klargestellt, dass er die Erfolgsserie schaut, deren Buchvorlage er geschrieben hat.

Berlin (dpa) - Der Schriftsteller George R.R. Martin (68) verfolgt die auf seinen Romanen basierende Fernsehserie "Game of Thrones" doch. Martin widersprach anderslautenden Medienberichten. Das Online-Portal "Metro" hatte ihn mit den Worten "Ich schaue 'Game of Thrones' nicht" zitiert. Mehrere US-Medien griffen das Zitat auf.

Daraufhin stellte der US-Autor am Mittwoch bei "Entertainment Weekly" klar, dass er lediglich nicht auf dem neuesten Stand der Fantasy-Saga sei. Momentan läuft deren siebte Staffel beim amerikanischen Pay-TV-Sender HBO. Normalerweise schaue er die Serie, aber in jüngster Zeit sei er viel auf Reisen gewesen und habe deshalb keine Zeit zum Fernsehen gehabt, erklärte Martin.

Martin gehört zu den Produzenten der Serie, die in der Welt seiner Buchreihe "Das Lied von Eis und Feuer" spielt. In Deutschland wird das Finale der siebten und vorletzten Staffel der Erfolgsserie am kommenden Montag auf dem Pay-TV-Sender Sky gesendet.

Metro

Page Six

Entertainment Weekly

Meistgelesen

Stau! Lkw durchbricht Mittelleitplanke auf A6

Stau! Lkw durchbricht Mittelleitplanke auf A6

Zu hohe Mieten in Mannheim: So will die Stadt gegensteuern

Zu hohe Mieten in Mannheim: So will die Stadt gegensteuern

Aufstiegsspiele rücken näher! SVW baut Vorsprung auf Freiburg II aus

Aufstiegsspiele rücken näher! SVW baut Vorsprung auf Freiburg II aus

„Game of Champions“: Diese Fußball-Legenden kommen nach Mannheim

„Game of Champions“: Diese Fußball-Legenden kommen nach Mannheim

Rückrufaktion bei Aldi und Rewe wegen Salmonellen-Alarm: Diese Produkte sind betroffen

Rückrufaktion bei Aldi und Rewe wegen Salmonellen-Alarm: Diese Produkte sind betroffen

Nach Skandal-Verleihung: Musikpreis Echo wird abgeschafft

Nach Skandal-Verleihung: Musikpreis Echo wird abgeschafft

Kommentare