Daumen drücken

Fußball-Fan Tim Bendzko hofft auf Union-Aufstieg

+
Tim Bendzko hatte auch die Chance auf eine Fußballkarriere. Foto: Jens Kalaene

Pop-Poet Tim Bendzko spielt heute in der obersten Musikliga. Dem Fußball-Club 1. FC Union Berlin wünscht er ebenfalls die Erstklassigkeit.

Berlin (dpa) - Sänger Tim Bendzko wünscht seinem früheren Fußballclub 1. FC Union Berlin den Aufstieg und fiebert einem Bundesliga-Duell mit dem Stadtrivalen Hertha BSC entgegen.

"Union gegen Hertha in der höchsten Spielklasse - das wäre einfach nur überragend! Dieses Duell ist ja mehr als Fußball", schrieb der 32-Jährige in der "Welt am Sonntag". "Es treffen zwei ganz unterschiedliche Teile Berlins aufeinander, unterschiedliche Menschen, unterschiedliche Philosophien."

Bendzko spielte in der Jugend selbst für Union und berichtete, er habe sich im Alter von 16 Jahren zwischen Fußball und der Musik entscheiden müssen. "Ich bin sicher, das wir eine Bereicherung für die Liga wären. Ein Farbtupfer, welcher ihr sehr guttun würde", betonte er.

Die Bedenken einiger Fans, dass der Sprung in die Bundesliga den Club zu sehr verändern würde, teilt Bendzko nicht. "Tradition ist schön und gut - aber nicht alles. Ich habe im Gegensatz zu einigen anderen auch nichts gegen RB Leipzig." Union befindet sich in der Saison-Schlussphase noch aussichtsreich im Aufstiegsrennen der 2. Liga.

Website Tim Bendzko

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nahe Hauptbahnhof: Polizei schießt auf Mann mit Messer!

Nahe Hauptbahnhof: Polizei schießt auf Mann mit Messer!

28-Jähriger auf Nachhauseweg überfallen

28-Jähriger auf Nachhauseweg überfallen

Wegen offener Tür: Mann schlägt Nachbar mit Hammer nieder!

Wegen offener Tür: Mann schlägt Nachbar mit Hammer nieder!

Hochzeitsparty eskaliert – Nachbarn melden Schüsse!

Hochzeitsparty eskaliert – Nachbarn melden Schüsse!

Olympia-Ticker: Deutschland feiert Silber im Eishockey - Spiele beendet

Olympia-Ticker: Deutschland feiert Silber im Eishockey - Spiele beendet

Opel kracht in Linienbus: A6 nach Unfall voll gesperrt

Opel kracht in Linienbus: A6 nach Unfall voll gesperrt

Kommentare