ESC 2018

Kylie Minogue: Typisch, dass sich Australien beim ESC reingeschmuggelt hat 

+
Pop-Ikone Kylie Minogue.

Australien ist beim Eurovision Song Contest 2018 erneut dabei. Für die australische Sängerin Kylie Minogue scheint das keine Überraschung zu sein.

Berlin - Die australische Pop-Ikone Kylie Minogue findet die Teilnahme ihres Landes am Eurovision Song Contest irgendwie lustig. „Es ist so typisch für Australien, dass wir uns reingeschmuggelt haben“, sagte die 49-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. Natürlich liege das Land nicht in Europa. „Doch wenn wir einen Song mögen, dann tanzen wir eben.“ Sie gab zu, den Wettbewerb eigentlich nicht zu verfolgen, drücke aber dennoch die Daumen: „Go Aussies!“

Seit 2015 - der 60. Ausgabe des ESC - ist Australien dabei, auch wegen der erstaunlich vielen Eurovision-Fans dort. 2016 erreichte das Land sogar Platz zwei. Dieses Jahr versucht Jessica Mauboy mit „We Got Love“ ihr Glück.

ESC 2018: Das sind die Kandidaten und ihre Songs des Eurovision Song Contests in Lissabon

dpa

Meistgelesen

Auf Freibad-Parkplatz: Polizei muss Hundewelpen aus Auto befreien

Auf Freibad-Parkplatz: Polizei muss Hundewelpen aus Auto befreien

Versuchter Mord in Mannheimer Hotel: 31-Jähriger in U-Haft

Versuchter Mord in Mannheimer Hotel: 31-Jähriger in U-Haft

"GEZ"-Urteil und seine Folgen: Das müssen Sie über den Rundfunkbeitrag wissen

"GEZ"-Urteil und seine Folgen: Das müssen Sie über den Rundfunkbeitrag wissen

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Familientragödie: Vater (†63) tötete seine kleine Tochter (†5) und sich selbst!

Familientragödie: Vater (†63) tötete seine kleine Tochter (†5) und sich selbst!

Nach Gruppenvergewaltigung von Mädchen (13): Verdächtiger in Bulgarien gefasst

Nach Gruppenvergewaltigung von Mädchen (13): Verdächtiger in Bulgarien gefasst

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.