Harvard ehrt R‘n‘B-Sängerin

Ehrung von Elite-Uni: Rihanna erhält Preis für Menschlichkeit

+
Rihanna.

New York - R'n'B-Sängerin Rihanna wird von der US-Universität Harvard für ihre Charity-Arbeit geehrt. Sie erhält den Preis unter anderem für ihr Engagement im Kampf gegen Brustkrebs. 

Wie die Elite-Uni am Mittwoch (Ortszeit) bekanntgab, wird die 29-Jährige als „Humanitarian of the Year“ ausgezeichnet. „Rihanna hat auf Spendenbasis ein hochmodernes Onkologie- und Nuklearmedizin-Zentrum im Queen Elizabeth Hospital in Bridgetown (Barbados) errichten lassen, um Brustkrebs zu diagnostizieren und zu behandeln“, so S. Allen Counter von der Harvard Stiftung. Außerdem würdigte die Stiftung Rihannas Stipendienprogramm für Studenten aus der Karibik, die in den USA studieren, und ihren Einsatz für weltweite Bildungsprojekte.

dpa

Mehr zum Thema

Kennen Sie schon diese kuriosen Details zu Queen Elizabeth II.?

Kennen Sie schon diese kuriosen Details zu Queen Elizabeth II.?

Kommentare