Vor dem Konzert

Drogen: Ex-Teeniestar Aaron Carter verhaftet!

+
Aaron Carter

Vor 20 Jahren war er ein Kinderstar. Mittlerweile ist Aaron Carter eher ein ständiges Sorgenkind: Am Samstag ist der 29-Jährige mit Drogen am Steuer erwischt worden.

Atlanta - Der frühere Teeniestar Aaron Carter (29) hat erneut Ärger mit der Polizei. Nach Angaben der Behörden im US-Staat Georgia wurde der Sänger am Samstagabend (Ortszeit) mit Drogen erwischt, wie der Sender CNN am Sonntag berichtete. Er sei wegen Verdachts auf Fahruntüchtigkeit am Steuer nahe Atlanta festgenommen worden. Auch seine Freundin sei wegen Drogenvergehen in Gewahrsam, teilte der zuständige Sheriff mit.

Am Samstag hatte Carter einen Auftritt in Kansas City geplant. Auf Carters Twitter-Profil hieß es vor seiner Festnahme am Abend, dass er die geplante Show wegen „Transport-Problemen“ verpassen würde.

Der jüngere Bruder von Backstreet-Boys-Sänger Nick Carter (37) hatte Ende der 1990er Jahre mit Hits wie „Crush On You“ und „Aaron's Party“ große Erfolge gefeiert und zuletzt ein Comeback versucht. 

Nach vielen Negativschlagzeilen und langer Pause machte Carter im Rahmen einer Welttournee 2015 auch in Deutschland Station. Auch hier sorgte der maue Zuschauerzuspruch und das etwas skurrile Geschehen auf der Bühne aber teils für Häme.

dpa

Meistgelesen

Nach BASF-Unglück mit fünf Toten: Anklage gegen 62-Jährigen erhoben!

Nach BASF-Unglück mit fünf Toten: Anklage gegen 62-Jährigen erhoben!

Blockhütte im Edinger Riedweg brennt komplett nieder

Blockhütte im Edinger Riedweg brennt komplett nieder

Royal Baby: Wie kann Kate so kurz nach der Geburt so perfekt aussehen?

Royal Baby: Wie kann Kate so kurz nach der Geburt so perfekt aussehen?

Hausaufgaben zu schwer: Verzweifelter Schüler (10) ruft Polizei

Hausaufgaben zu schwer: Verzweifelter Schüler (10) ruft Polizei

Cathy Hummels: Badeanzug lässt tief blicken - Oma-Botschaft sorgt für Kritik

Cathy Hummels: Badeanzug lässt tief blicken - Oma-Botschaft sorgt für Kritik

Verkaufsverbot für neues Hype-Produkt? Das sagt Aldi

Verkaufsverbot für neues Hype-Produkt? Das sagt Aldi

Kommentare